VG-Wort Pixel

Burger mit Gemüse-Pommes

hamburger.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Burger ist besser als sein Ruf: Die Frikadelle im Brötchen wird erst durch die obligatorische Pommes-Beilage zur fetten Kalorienbombe. Bei uns gibt's deshalb Kartoffeln und Möhren vom Blech dazu - als Gemüse-Pommes!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 595 kcal, Kohlenhydrate: 70 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Stück

Gemüse-Pommes:

Gramm Gramm Kartoffeln (groß)

Gramm Gramm Karotten (groß)

EL EL Öl

Salz

Burger:

Gramm Gramm Beefsteakhack

Pfeffer (frisch gemahlen)

Hamburger Brötchen

Gewürzgurken

Tomate (groß)

Gramm Gramm Eisbergsalate

EL EL Ketchup

EL EL Mayonnaise

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Gemüse-Pommes:

  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Kartoffeln und Möhren schälen, abspülen und in lange, schmale Stifte ("Pommes") schneiden. Die Stifte, Öl und Salz mischen und auf ein Backblech geben. Im heißen Ofen etwa 50–60 Minuten backen, dabei mit einem Pfannenwender einmal wenden.
  3. Für die Burger:

  4. Inzwischen das Hackfleisch sehr vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen und zu 4 flachen Burger-Buletten formen. In einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten braten, dabei vorsichtig wenden, damit sie nicht auseinander fallen.
  5. Die Brötchen halbieren und im Ofen oder nach Packungsanweisung erwärmen. Die Gurken in Scheiben schneiden. Tomate abspülen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Eisbergsalat abspülen, trocken schleudern und in Stücke zupfen.
  6. Die erwärmten Burgerbrötchen mit Ketchup und Mayonnaise bestreichen, mit Gurken, Tomaten und Salatstreifen belegen. Die Burger-Buletten darauf legen und den Burger zusammensetzen. Die fertigen Gemüse-Pommes dazu servieren.
Tipp Schmeckt auch mit Roter Bete, die braucht jedoch etwa 8 Minuten länger, daher diese Sticks zuerst auf das Blech geben und vorgaren.