VG-Wort Pixel

Butterkuchen

butterkuchen-fs.jpg
Foto: Ulf Miers
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
1
Portion

Teig:

Milliliter Milliliter Milch

Würfel Würfel Hefe (frisch)

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Zucker

Bio-Ei

Prise Prisen Salz

Fett (für das Blech)

Mehl (zum Ausrollen)

Belag:

Gramm Gramm Butter (weich)

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Mandelblätter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Milch erwärmen und in eine Rührschüssel geben. Hefe in die lauwarme Milch bröseln und mit einer Gabel rühren, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei hinzugeben und den Teig mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit der Küchenmaschine verkneten. Hefeteig mit den Händen zu einer Kugel formen und abgedeckt eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Teig mit der Hand durchkneten. Backpapier auf ein Backblech legen und einfetten. Teig mit einem bemehlten Nudelholz auf dem Blech ausrollen. Butter gleichmäßig in Flöckchen auf dem Teig verteilen. Vanillezucker und Zucker mischen und ebenfalls auf dem Teig verteilen. Den Kuchen mit Mandelblättchen bestreuen.
  3. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3) vorheizen. Kuchen nochmals 15 Minuten ruhen lassen und dann 20 Minuten backen.
Warenkunde Der Moment, wenn im Backofen die Butter mit dem Zucker auf dem Teig schmilzt, der Duft nach gerösteten Mandeln - gibt es etwas Besseres als frisch gebackenen Butterkuchen, noch warm vom Blech? Wohl kaum! Butterkuchen schmeckt immer wieder lecker, das Rezept ist ein echter Klassiker - so schlicht und so gut. Die Zutaten sind nicht teuer und die Zubereitung gelingt auch Ungeübten: Für die Basis, den Hefeteig, braucht ihr neben frischer Hefe und lauwarmer Milch lediglich Mehl, Butter, Zucker, Eier und eine Prise Salz. Nachdem der Teig geruht hat, könnt ihr ihn gleichmäßig auf dem mit Fett bestrichenen Backblech ausrollen. Dann müsst ihr nur noch Butterflöckchen und Mandelblättchen (oder gehackte Nüsse) darauf verteilen, Vanillezucker und Zucker mischen und ebenfalls über den Teig streuen, 15 Minuten warten und rein in den Backofen. Wenn ihr Nüsse nicht vertragt oder den Belag noch aufpeppen wollt, eignet sich Apfel gut als Ergänzung - dann ist der Blechkuchen sogar ein bisschen gesund ... auch dafür gibt es verschiedenste Rezepte. Also: Ab in die Küche, Backblech und Rührschüssel schnappen und los geht's!