VG-Wort Pixel

Calamari-Bohnen-Pfanne

Calamari-Bohnen-Pfanne
Foto: Thomas Neckermann
Bei diesem Pfannengericht sorgen gelbe Tomaten für Abwechslung. Die Calamari nicht zu lange braten, sonst werden sie zäh.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 390 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Gramm Gramm Calamari (küchenfertig, Tintenfische; evtl. TK)

Glas Gläser Bohnen (groß, jung, Abtropfgewicht 215 g)

Knoblauchzehen

Gramm Gramm Kirschtomaten (gelb)

EL EL Olivenöl

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

TL TL Bohnenkraut (gerebelt)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Baguettebrötchen

Fleischtomate (250 g)

Prise Prisen Zucker


Zubereitung

  1. Calamari abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bohnen abtropfen lassen. Knoblauchzehen abziehen. Kirschtomaten abspülen. Olivenöl erhitzen. Calamari und Rosmarin etwa 2 Minuten bei großer Hitze braten. Knoblauch, gerebeltes Bohnenkraut, abgetropfte Bohnen und Tomaten dazugeben und weitere 2–3 Minuten bei kleiner Hitze schmoren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  2. Baguette-Brötchen in Scheiben schneiden, toasten oder im Backofen unter dem Grill rösten. Fleischtomate abspülen, quer halbieren und den Stielansatz entfernen. Tomate auf der Gemüsereibe fein reiben. Tomatenpüree mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker würzen und auf die Brotscheiben streichen. Das restliche Tomatenpüree unter die Calamari rühren.
Tipp Ersatzspieler: Dicke weiße Bohnen nehmen, wenn's die grünen nicht gibt. Calamari nicht zu lange braten, sie werden leicht zäh.