VG-Wort Pixel

Cannelés

Cannelés
Foto: Thomas Neckermann
Die Mini-Törtchen solltet ihr frisch gebacken servieren, dann sind sie am knusprigsten.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 155 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
16
Portionen

Vanilleschote

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Puderzucker

Prise Prisen Meersalz (fein)

Bio-Eigelb

EL EL Rum (braun; oder Orangensaft)

Fett (für die Förmchen)

Zucker (für die Förmchen)


Zubereitung

  1. Die Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Milch, Butter, Vanillemark und -schoten in einem Topf aufkochen. Mischung vom Herd nehmen.
  2. Mehl, Puderzucker und Salz in eine Schüssel sieben. Eigelb und Rum verquirlen, unter die Mehlmischung rühren.
  3. Vanilleschoten aus der Milch nehmen und beiseitelegen. Heiße Milch mit den Quirlen des Handrührers nach und nach unter die Mehl-Ei-Mischung rühren, bis ein glatter flüssiger Teig entstanden ist.
  4. Die Vanilleschoten in den Teig geben, Teig gut abdecken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Am nächsten Tag die Cannelé-Backförmchen (à 75 ml Inhalt; siehe Tipp) gut ausfetten und mit Zucker ausstreuen.
  6. Den Ofen auf 180 Grad, Umluft nicht empfehlenswert, Gas Stufe 3 vorheizen.
  7. Die Vanilleschoten aus dem Teig nehmen und den Teig umrühren. Teig bis etwa 1 cm unter den Rand in die vorbereiteten Förmchen füllen. Auf den Backofenrost stellen und auf der mittleren Stufe etwa 1 Stunde 20 Minuten backen.
  8. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Dann die Cannelés vorsichtig aus den einzelnen Förmchen lösen und vollständig auskühlen lassen. Sie fallen teilweise etwas in sich zusammen.
Tipp Cannelés backt man traditionell in Kupferförmchen. Günstiger sind Silikonformen.

Mehr Rezepte