VG-Wort Pixel

Cannelés Bordelais

Cannelés Bordelais
Foto: Thomas Neckermann
Bei Cannelés entsteht durchs lange Backen feiner Karamell. In Frankreich werden sie traditionell in kleinen gezackten Backformen aus verzinntem Kupfer gebacken.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 165 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 49 g

Zutaten

Für
8
Stück

Vanilleschote

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Puderzucker

Prise Prisen Meersalz (fein)

Eigelb

EL EL Rum (oder Orangensaft)

Fett (für die Form)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Vanilleschote längs aufritzen und das Mark herauskratzen. Milch, Butter, Vanillemark und Vanilleschote in einem kleinen Topf aufkochen. Vom Herd nehmen, 5 Minuten ziehen lassen.
  2. Mehl, Puderzucker und Salz in eine große Schüssel sieben. Eigelb und Rum oder Saft in einer Schüssel verquirlen und mit einem Kochlöffel unter die Mehlmischung rühren. Die heiße Milch mit einem Schneebesen nach und nach unter das Mehl-Ei-Gemisch rühren, bis ein glatter, flüssiger Teig entstanden ist. Vanilleschote in den Teig geben, Teig abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Am nächsten Tag eine Cannelé-Backform (mit Mulden à 75 ml Inhalt) gut ausfetten und mit Zucker ausstreuen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft nicht empfehlenswert, Gas Stufe 3 vorheizen. Vanilleschote aus dem Teig nehmen. Teig umrühren und bis 1 cm unter den Rand in die vorbereiteten Förmchen füllen. Auf den Backofenrost stellen und in der unteren Einschubleiste ca. 1 Stunde 20 Minuten backen.
  4. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Dann die Cannelés vorsichtig aus den einzelnen Förmchen lösen und vollständig auskühlen lassen. Einige Cannelés fallen dann etwas in sich zusammen. Die Cannelés am besten frisch servieren.
Tipp In Frankreich werden die Cannelés traditionell in einzelnen kleinen gezackten Backformen aus verzinntem Kupfer gebacken. Ganz gut gelingen die Cannéles auch in Mini-Gugelhupfformen. Die sind im Fachhandel sowohl aus Silikon als auch aus beschichtetem Blech erhältlich. Die Form ist dann zwar nicht ganz typisch, aber die köstliche dunkle Zuckerkruste gelingt drin trotzdem – zum Glück.

Teegebäck: Rezepte aus der BRIGITTE-Versuchsküche