VG-Wort Pixel

Carrot-Cake

Brigitte
Carrot Cake
Foto: Celia Blum
Carrot-Cake gibt's typisch amerikanisch mit Frischkäse-Frosting – unwiderstehlich lecker! Wir verraten, wie er euch gelingt. 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 430 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
18
Stück

Für den Teig

300

Gramm Gramm Karotten

12

Karotten (kleine mit Grün als Deko)

1

Vanilleschote

4

Eier

250

Gramm Gramm Zucker

275

Gramm Gramm Mehl

1

Weinsteinbackpulver

200

Gramm Gramm gemahlene Mandeln

1

TL TL Zimt (gemahlen)

250

Milliliter Milliliter Backöl

Für Frosting & Deko

100

Gramm Gramm Butter (weich)

300

Gramm Gramm Puderzucker

200

Gramm Gramm Frischkäse

(kleine Schokoladeneier für die Deko)


Zubereitung

  1. Für den Teig

  2. Alle Möhren schälen, bei den kleinen Möhren etwas Grün dran lassen. Kleine Möhren in der Mitte halbieren und mit einem Küchenmesser zu kleinen Deko-Möhren schneiden. Restliche Möhren grob raspeln.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen. Mark, Eier und 200 g Zucker mit den Quirlen des Handrührers mindestens 5 Minuten cremig schlagen. Mehl, Backpulver, Mandeln und Zimt mischen. Mit Möhrenraspeln und Öl unter die Eicreme rühren.
  5. Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 24 cm) füllen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 50–60 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen – bleibt flüssiger Teig daran kleben, die Backzeit um 5–10 Minuten verlängern und die Probe wiederholen. Den Carrot-Cake aus dem Ofen nehmen, 5–10 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.
  6. Ausgekratzte Vanilleschote, 200 ml Wasser und 50 g Zucker aufkochen. Deko-Möhren darin 3 Minuten kochen. Möhren vorsichtig aus dem Sud heben und auskühlen lassen.
  7. Für Frosting & Deko

  8. Weiche Butter und Puder­zucker mit den Quirlen des Handrührers luftig aufschlagen. Den Frischkäse glatt rühren und unter die aufgeschlagene Butter heben.
  9. Den erkalteten Carrot-Cake waagerecht halbieren. Unteren Boden mit 1/3 des Frostings bestreichen. Obere Hälfte auflegen und mit dem restlichen Frosting bestreichen. Deko-Möhren und die Schoko-Eier darauf­legen.
Tipp Wird der Carrot-Cake wie hier mit kleinen Schokoladeneiern verziert, passt er perfekt zum Osterfest. 
Alternative zum Carrot-Cake gesucht? Probiert auch unseren Rüblikuchen mit selbst gemachten Mini-Möhren oder eines unserer leckeren Rezepte für eine Ostertorte.

Carrot-Cake für Halloween oder Weihnachten abwandeln

Carrot-Cake ist zwar ein totaler Oster-Klassiker, allerdings schmeckt der amerikanische Karottenkuchen so lecker, dass wir ihn am liebsten das ganze Jahr über backen. Damit er zu Halloween und Weihnachten besonders würzig schmeckt, könnt ihr folgende Gewürze in den Teig mischen:

  • Für Weihnachten: statt Zimt 2 TL Lebkuchengewürz
  • Zu Halloween im Herbst: statt Zimt und Vanille 2-3 TL Pumpkin Spice.

Carrot-Cake vegan

Carrot-Cake schmeckt auch wunderbar, wenn ihr ihn vegan backt. Im Teig werden die Eier weggelassen und die Butter durch Öl oder Margarine ersetzt. Für das Frosting könnt ihr ganz einfach veganen Frischkäse verwenden und lasst die Butter weg. Ein leckeres Rezept für Veganen Karottenkuchen findet ihr hier. 

Carrot-Cake: Diese Nüsse und Mandeln passen zum Karottenkuchen

  • gemahlene und gehackte Mandeln
  • gemahlene und gehackte Haselnüsse
  • gehackte Pecannüsse
  • gehackte Walnüsse

Carrot Cake Rezept – was ist zu beachten?

Generell ist das Carrot-Cake-Rezeptsuper easy und ihr habt fast im Handumdrehen einen saftigen Karottenkuchen, das nach dem beliebten amerikanischen Carrot-Cake der Café-Kette Starbucks schmeckt. Hier gibt’s nur noch ein paar hilfreiche Tipps, damit euch der Carrot-Cake perfekt gelingt.

  • Die Karotten für den Carrot-Cake solltet ihr wirklich sehr fein reiben, damit er schön geschmeidig und saftig wird.
  • Backt den Carrot-Cake in einer Springform mit einem Innendurchmesser von 24 cm. Wählt ihr eine größere Form, würde der Karottenkuchen zu flach werden und ihr könnt ihn schwer in zwei Teile schneiden.
  • Da jeder Backofen anders backt, solltet ihr euren Carrot-Cake stets im Auge behalten und nach etwa 35 Minuten Backzeit immer wieder die Konsistenz mit der Stäbchenprobe überprüfen. Beim Herausziehen sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben.
  • Statt gemahlener Mandeln können auch Haselnüsse oder Kokosflocken unter den Teig gegeben werden.

Dieses Rezept in Heft 08/2021 erschienen.