Cassata

Cassata

So cremig! Traditionell wird dieses Dessert mit Ricotta, Biskuit und kandierten Früchten gemacht. Diese Variante wird von Schokolade gekrönt.

Zutaten

Portionen

  • 2 Bio-Orangen
  • 50 Milliliter Limoncello (ital. Zitronenlikör; oder Orangensaft)
  • 200 Gramm kandierte Früchte (Papaya, Orangeat, Zitronat, Feigen)

Biskuit

  • 3 Bio-Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Mandeln (gemahlen)
  • 0,5 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Zucker (zum Stürzen)

Creme

  • 1 Vanilleschote
  • 500 Gramm Ricotta
  • 60 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Bitterschokolade (z.B. Excellence 70 % von Lindt)
  • 200 Gramm Schlagsahne

Deko

  • 1 Bio-Zitrone
  • 20 Gramm Bitterschokolade

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Orangen heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Saft und Schale in einer flachen Schüssel mit dem Limoncello mischen. Die kandierten Früchte fein würfeln und in der Orangensaftmischung einweichen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

FÜR DEN BISKUIT

  1. Eier, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers in einer Rührschüssel etwa 8 Minuten dick-cremig aufschlagen. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und in 2 Portionen mit einem Schneebesen kurz unter die Eimasse heben.
  2. Biskuitmasse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verstreichen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 8-10 Minuten gold-gelb backen. Herausnehmen und sofort auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier sofort vorsichtig abziehen, aber auf der Biskuitplatte liegen lassen, damit der Teig nicht austrocknet. Biskuit abkühlen lassen, dann 1 cm groß würfeln.

FÜR DIE CREME

  1. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Ricotta, Zucker und Vanillemark cremig rühren. Schokolade fein hacken, Sahne steif schlagen. Die Trockenfrüchte aus der Saftmischung nehmen, kurz abtropfen lassen. Früchte zusammen mit der Schokolade unter die Ricottacreme rühren, dann die Sahne locker unterheben.
  2. Biskuitwürfel in einer großen Auflaufform oder auf Dessertgläser verteilen und mit der restlichen Saftmischung von den Trockenfrüchten beträufeln (wenn nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist, zusätzlich 2-3 EL Limoncello nehmen). Ricottacreme gleichmäßig darauf verteilen.

FÜR DIE DEKO

  1. Zitrone heiß abspülen, trocknen, Schale mit einem Zestenreißer in feinen Streifen abziehen. Schokolade mit einem Sparschäler in Stückchen hobeln. Beides über die Cassata streuen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Hier findet ihr weitere leckere Ideen für Nachtisch. Und hier haben wir noch mehr Rezepte für ein schnelles Dessert.

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Cassata
    Cassata

    So cremig! Traditionell wird dieses Dessert mit Ricotta, Biskuit und kandierten Früchten gemacht. Diese Variante wird von Schokolade gekrönt.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden