VG-Wort Pixel

Cassis-Mousse mit Buttermilchsud

Cassis-Mousse mit Buttermilchsud
Foto: Denise Gorenc
Das ist das perfekte Dessert für euch und eure Gäste: Cassis-Mousse mit Buttermilchsud. Die Kreation ist süß und erfrischend gleichzeitig!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten + über Nacht kalt stellen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 545 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Mousse

400

Gramm Gramm schwarze Johannisbeeren (TK)

4

EL EL Zucker

300

Milliliter Milliliter Rotwein

6

Blatt Blätter weiße Gelatine (Veggies nehmen bitte Agar Agar)

500

Gramm Gramm Schlagsahne

Estragonöl

1

Bund Bund Estragon

250

Milliliter Milliliter Sonnenblumenöl

Sud

250

Milliliter Milliliter Buttermilch

60

Milliliter Milliliter Holunderblütensirup

2

EL EL Limettensaft

Crunch

40

Gramm Gramm Cashewkerne

1

Vanilleschote

4

EL EL Mehl

2

EL EL Butter (weich)

2

EL EL Zucker


Zubereitung

  1. Für die Mousse

  2. Beeren, Zucker und Rotwein aufkochen, bei mittlerer Hitze 8–12 Minuten sämig einkochen lassen. Die Mischung mit dem Stabmixer pürieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, im noch warmen Püree auflösen. Abkühlen lassen.
  3. Sahne steif schlagen. Sobald das Fruchtpüree zu gelieren beginnt, zunächst die Hälfte der Sahne unter das Püree rühren, dann die restliche Sahne unterheben. Mousse in eine Schüssel geben und für etwa 5 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  4. Estragon

  5. Abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und 12 Blätter beiseitelegen. Restlichen Estragon und Öl im Mixer etwa 1 Minute auf höchster Stufe mixen. Kräuteröl in einem kleinen Topf kurz erwärmen, sofort durch ein Haarsieb in eine kleine Schale gießen. Abkühlen lassen und für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  6. Für den Sud

  7. Buttermilch, Sirup und Limettensaft verrühren, bis zum Anrichten kalt stellen.
  8. Für den Crunch

  9. Cashewkerne hacken. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Mehl, Butter, Zucker, Vanillemark und Cashewkerne mit den Händen gut zu Streuseln verkneten. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 12–15 Minuten goldbraun backen. Den Crunch auskühlen lassen.
  10. Aus der Mousse mit einem in heißes Wasser getauchten Esslöffel 12 Nocken formen und auf Teller legen. Etwas Buttermilchsud drum herum gießen und je Portion etwa 1–2 Tl Estragonöl darüberträufeln (Rest anderweitig z. B. für Fisch- oder Spargelrezepte verwenden). Etwas Crunch darüberstreuen und mit den restlichen Estragonblättern dekorieren. Sofort servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 08/2022 erschienen.