VG-Wort Pixel

Chicken Burger

Chicken-Burger
Foto: Shebeko/Shutterstock
Chickenburger ist perfekt fürs Grillen. Paprika und Lauchzwiebeln sorgen für Würze in den Frikadellen, die vom Grill direkt ins Brötchen wandern.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kinderrezept, Fettarm, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 395 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
4
Stück

Gramm Gramm Putenhackfleisch (oder Hähnchenbrustfilet)

Scheibe Scheiben Toastbrote

rote Paprika

Lauchzwiebeln

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Milliliter Milliliter Chili Sauce

Eisbergsalat (einige Blätter)

Hamburger Brötchen

Tomate

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen, im Blitzhacker zerkleinern oder mit einem Messer sehr fein hacken. Das Toastbrot fein reiben. Die Paprika putzen und dabei weißen Kerne und Trennwände entfernen. Die Paprika abspülen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und fein hacken.
  2. Alles mit dem Hackfleisch mischen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und den Hackfleischteig zu vier flachen Frikadellen formen. Etwa 3 bis 4 Minuten pro Seite in der Pfanne braten oder grillen.
  3. Inzwischen die Brötchen leicht toasten oder auf dem Grill erwärmen. Die Salatblätter und die Tomate abspülen und in Streifen schneiden. Jeweils etwas Chilisoße auf eine Burgerhälfte geben, dann Salatblätter, Tomatenscheiben und Hähnchenfrikadelle darauf schichten. Mit der oberen Brötchenhälfte abdecken. Sofort servieren.
Tipp Wer die Frikadellen mitnehmen möchte, setzt die Burger erst kurz vor dem Servieren zusammen oder serviert die Frikadellen mit einem Salat und Baguette dazu. Putenhackfleisch gibt es abgepackt in der Kühltheke, es ist unter Schutzatmosphäre verpackt und so ein paar Tage haltbar. Die meisten Metzgereien oder Fleischtheken dürfen kein Puten- oder Hähnchenhackfleisch anbieten, da sie dafür einen zweiten Fleischwolf bräuchten. Geflügelhackfleisch ist sehr empfindlich und muss immer gut durchgegart werden.

Hier gibt es noch mehr Burger-Rezepte.


Mehr Rezepte