VG-Wort Pixel

Cola-Hähnchen

Cola-Hähnchen
Foto: Thomas Neckermann
Kauft am besten gleich ein ganzes Sixpack Cola, denn für dieses Rezept braucht ihr noch eine Dose: Das Hähnchen wird auf der Coladose gegrillt, das macht es zart und aromatisch. Den Trick haben wir uns von den Amerikanern abgeschaut.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 1990 kcal, Eiweiß: 239 g, Fett: 115 g

Zutaten

Für
1
Portion

Zweig Zweige Zitronenthymian

Zitrone

Hähnchen (ganz, etwa 1,2 kg)

Meersalz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Dose Dosen Cola (330 ml)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Kugelgrill vorbereiten und eine Tropfschale in die Mitte des Grills stellen. Den Grill auf mittlere Hitze vorheizen.
  2. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Zitrone in Stücke zum Auspressen schneiden. Das Hähnchen von innen und außen abspülen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Zitronensaft würzen.
  3. Die Dose Cola öffnen und etwa ein Drittel abgießen. Hähnchen mit der Kopfseite nach oben aufrecht halten und auf die Cola-Dose stecken. Je nach Kugelgrill unbedingt sicherstellen, dass das Hähnchen plus Dose unter den Grill passt.
  4. Das Hähnchen aufrecht in die Mitte des heißen Rosts über die Tropfschale stellen. Grill schließen und das Hähnchen 1 bis 1,5 Stunden garen. Den Deckel zwischendurch nicht öffnen, da sonst zu viel Hitze verlorengeht.
Tipp Dazu Ketchup mit Himbeeren. Die Nährwertangaben beziehen sich auf das gesamte Hähnchen.
Hier findet ihr weitere Grillrezepte.
Warenkunde Das Rezept ist in Amerika ein kultiger Klassiker. Meist wird das Hähnchen auf einer Bierdose gegrillt und sorgt durch die optisch seltsame Zubereitungsart für jede Menge Gesprächsstoff. Wie auch immer: Das Rezept ist simpel und super und das Ergebnis ein zartes und sehr aromatisches Hähnchen!

Mehr Rezepte