Cole Slaw aus Rotkohl mit Buletten und Kartoffelwürfeln

Eigentlich macht man den Krautsalat mit Weißkohl, aber in der Küche und im Leben gilt: Durch kleine Änderungen wird das Übliche überraschend.

Zutaten

Portionen

COLE SLAW

  • 200 Gramm Schmand
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 Milliliter Milch
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL Ahornsirup (oder brauner Zucker)
  • 1 Fenchelknolle (mit viel Grün, etwa 500 g)
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 1 Rotkohl (650 g)

KARTOFFELN

  • 800 Gramm Kartoffel (vorwiegend festkochend)
  • 750 Milliliter Sonnenblumenöl (zum Frittieren)

BULETTEN

  • 750 Gramm Rinderhackfleisch (oder Tartar; am besten Bio)
  • Öl (zum Braten)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

FÜR DEN COLE SLAW

  1. Schmand, Zitronensaft, Milch, Salz, Pfeffer und Ahornsirup verrühren. Fenchel putzen, abspülen, das Grün abschneiden und beiseitelegen. Sellerie putzen, abspülen, eventuell entfädeln. Den Rotkohl putzen, halbieren und den Mittelstrunk keilförmig herausschneiden. Den Fenchel halbieren. Alle Gemüsesorten in der Küchenmaschine (mit geeigneter Raspelfunktion), mit einem Allesschneider oder auf einem Küchenhobel in feine Streifen und den Sellerie in dünne Scheibchen hobeln.
  2. Die Gemüsestreifen leicht salzen und in einer Schüssel mit den Händen 1–2 Minuten gut durchkneten. Dann gut ausdrücken und, bis auf eine Handvoll fürs Topping, mit dem Schmand-Dressing mischen. Das Fenchelgrün grob schneiden und vor dem Servieren mit den restlichen Gemüsestreifen über den Krautsalat streuen.

KARTOFFELN

  1. Schälen, abspülen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Würfel gut trocken tupfen. Das Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn von einem auf den Pfannenboden getauchten Holzspieß kleine Bläschen aufsteigen.
  2. Kartoffeln portionsweise im heißen Öl etwa 6–8 Minuten goldgelb und knusprig frittieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben, auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und im Ofen warm stellen.

FÜR DIE BULETTEN

  1. Inzwischen das Hackfleisch mit den Händen zu 6–8 Buletten formen, dabei nicht zu sehr kneten. Buletten auf der Arbeitsfläche möglichst flach drücken und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Buletten darin von jeder Seite 3–4 Minuten goldbraun braten.
  2. Cole Slaw, Kartoffeln und Buletten zusammen servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 20/2018 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Cole Slaw aus Rotkohl mit Buletten und Kartoffelwürfeln
Cole Slaw aus Rotkohl mit Buletten und Kartoffelwürfeln

Eigentlich macht man den Krautsalat mit Weißkohl, aber in der Küche und im Leben gilt: Durch kleine Änderungen wird das Übliche überraschend.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden