VG-Wort Pixel

Vivi macht’s einfach Mein liebstes Comfortfood für kalte Wintertage: Makkaroni-Käse-Auflauf

Makkaroni-Käse-Auflauf
© fahrwasser / Adobe Stock
Mac'n'Cheese kann dagegen einpacken: Kolumnistin Vivi verrät ihr liebstes Winterrezept für cremig-käsigen Makkaroni-Auflauf.

Brr, es ist so verdammt kalt draußen, die Heizungsluft macht auch nichts besser und vor meinem Fenster ist alles grau in grau. Um in dieser düsteren Jahreszeit nicht vollkommen dem Winterblues zu verfallen, hilft bei mir eine Mischung aus Vitamin-D-Tabletten, Weihnachtsmusik für die gute Laune, eine Kuscheldecke all-day-long, eine riesige Kanne Tee und mein absolut liebstes Comfortfood in dieser Zeit: Makkaroni-Auflauf mit ganz viel Käse!

Ich bin total davon überzeugt, dass Käse einfach alles besser macht – und wehe dem, der anderes behauptet! Wenn ihr auch eine Extraportion Glücksgefühle braucht, dann heizt schon mal den Ofen vor, jetzt wird’s cremig.

Makkaroni-Auflauf mit extra viel Käse

Für meinen oberleckeren Makkaroni-Auflauf braucht ihr für 1 große Auflaufform folgende Zutaten:

  • 500 g Makkaroni
  • 150 g Cheddar
  • 100 g Emmentaler
  • 50 g Bergkäse
  • 50 g Parmesan
  • 30 g Butter
  • 400 ml Milch
  • 250 g Frischkäse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Makkaroni etwa 2 Minuten kürzer als auf der Packungsanweisung angegeben in Salzwasser garen. Eine Tasse Kochwasser auffangen und den Rest abgießen.
  2. Käsesorten reiben, in eine Schüssel geben und vermengen. Dann die Butter in einer Pfanne zerlassen, Milch und Frischkäse zugeben und gut verrühren, bis eine cremige Soße entsteht. Ist die Soße noch nicht cremig genug, könnt ihr Schluck für Schluck etwas Nudelwasser zugeben. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Makkaroni und drei Viertel des Käses zur Soße geben und unterrühren. Alles in eine große Auflaufform umfüllen, mit dem restlichen Käse bestreuen und etwa 35-40 Minuten goldgelb backen. Warm und flüssig genießen.

Tipp: Wer noch etwas Crunsh zum Essen mag, kann Röstzwiebeln oder zerbröselte Cornflakes dazu servieren. Mit den gerösteten Zwiebeln kommt gleich ein bisschen Käsespätzle-Flair auf. Aber auch frische Kräuter, wie Petersilie oder Schnittlauch, runden diesen Gaumenschmaus perfekt ab.

Vivis Top-Tipp

Wenn ihr es eilig habt, könnt ihr den Schritt mit dem Überbacken einfach auslassen. Gebt dann den gesamten Käse mit den Makkaroni in die Soße, mischt alles gründlich durch und lasst es etwa 10 Minuten unter stetigem Rühren zu einem Käsehimmel zusammenschmelzen. Genießt es direkt aus der heißen Pfanne ­– ich kann die Käsefäden schon vor meinen Augen sehen. Guten Appetit!

Brigitte

Mehr zum Thema