Confit von der Ente

Ähnlich lecker
Entenkeulen RezepteEnte RezepteGeflügel Rezepte
Zutaten
für Portionen
  • 2 Entenkeulen (à 400 g, am besten Bio)
  • 4 Stängel Thymian
  • Salz
  • Pfeffer (grob gemahlen)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 300 Gramm Gänseschmalz (evtl. mit Schweineschmalz)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Keulen abspülen und trocken tupfen. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Keulen mit Thymian, Salz und grobem Pfeffer einreiben. Zusammen mit dem Lorbeer in einen Bräter mit Deckel geben.
  2. Den geschlossenen Bräter auf dem Backofenrost in den Ofen auf die untere Einschubleiste schieben und etwa 2 Stunden schmoren lassen. Herausnehmen. Das Fleisch sollte schön mürbe sein und sich einfach vom Knochen lösen. Fleisch von Haut und Knochen lösen und mit einer Gabel in Stückchen teilen.
  3. Schmorsud aus dem Bräter durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen und erkalten lassen. Gänseschmalz erwärmen, so dass es gerade eben flüssig ist. Kaltes Fett vom Bratsud, das sich oben abgesetzt hat, abnehmen und dazugeben. Es hat besonders viel Aroma. Das Entenfleisch unter das flüssige Gänseschmalz rühren und mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas frischem Thymian abschmecken. Confit in Portionsschälchen oder ein großes Schraubglas geben, gut verschließen und bis zum Servieren im Kühlschrank aufheben.
Tipp!

Dazu: ein kräftiges Schwarzbrot oder Baguette, Silberzwiebeln oder Cornichons

Wenn das Confit in Portionsförmchen angerichtet wird, die Oberfläche eventuell mit einem Lorbeerblatt, Wacholderbeeren oder einem kleinen Zweig Thymian verzieren. Hält sich fest verschlossen mindestens 2 Wochen im Kühlschrank.

Weihnachtsessen zum Vorbereiten

Weitere Rezepte
Fleisch Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!