VG-Wort Pixel

Coq à l'Orange

Coq à l'Orange
Foto: Thomas Neckermann
Ursprünglich französisch, kommt das Hähnchen hier mal spanisch daher: Sogar der Sherry darf in der Soße mitmischen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Hähnchenbrustfilets (doppelt, mit Haut; etwa 600 g, am besten Bio)

Knoblauchzehe (jung, frisch)

Gemüsezwiebeln (klein)

Prise Prisen Anis (gemahlen)

Milliliter Milliliter Orangensäfte (frisch gepresst)

Milliliter Milliliter Orangenlikör (z.B. Angel d’Or)

Zweig Zweige Rosmarin

Gramm Gramm grüne Oliven (entsteint, evtl. mit Mandeln gefüllt)

EL EL Olivenöl

EL EL Zucker

Vollmilch (etwas)

Gramm Gramm Salz

Gramm Gramm Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Fleisch kalt abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben und auf ein Backblech oder in einen Bräter legen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Die Knoblauchzwiebel und die Gemüsezwiebeln abziehen. Knoblauch und eine Zwiebel in Scheiben schneiden und zu den Filets aufs Blech legen. Die andere Gemüsezwiebel in dicke Spalten schneiden und beiseitestellen.
  3. Anis, 200 ml Orangensaft und Likör verrühren. Die Hähnchenfilets in den Backofen schieben und 15 Minuten braten. Den Rosmarinzweig abspülen, mit aufs Blech legen und nach und nach die Orangen-Likör-Mischung dazugießen.
  4. Nach weiteren 15 Minuten Bratzeit die abgetropften Oliven zum Fleisch geben und noch 10 Minuten weiterbraten. Inzwischen das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelspalten darin anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und unter Rühren karamellisieren lassen. 50 ml Orangensaft dazugießen und bei großer Hitze einkochen lassen. Zwiebelspalten mit einem Hauch Anis würzen.
  5. Zwiebelspalten, Hähnchenfilets und die Oliven auf einer Platte warm halten. Den Bratensud mit dem geschmorten Zwiebelgemüse vom Backblech in einen Mixer geben und alles grob pürieren. Eventuell noch etwas Orangensaft oder Milch dazugießen, damit eine sämige Gemüsesauce entsteht.
  6. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und zu Fleisch und Oliven servieren.
Tipp Dazu Gnocchi oder Bandnudeln servieren. Für dieses Rezept am besten den ganz jungen frischen Knoblauch nehmen. Wenn es nur noch getrockneten Knoblauch gibt, reichen 3 bis 5 Knoblauchzehen (entkeimt).
Bei uns findet ihr weitere leckere Hähnchen-Rezepte.

Mehr Rezepte