VG-Wort Pixel

Crème-fraiche-Mousse mit Maracujasoße

Crème-fraiche-Mousse mit Maracujasoße
Foto: Ulrike Holsten
Ein exotisches Crème-Dessert, das keinerlei Wünsche offen lässt. Wir lieben das Knacken der Maracujakerne, dem immer diese herrliche Aromaexplosion folgt. Probiert es mal aus.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 425 kcal, Kohlenhydrate: 44 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Mousse:

Bio-Zitrone

Eigelb

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Schlagsahne

Päckchen Päckchen Sahnesteif

Gramm Gramm Crème fraîche

Soße:

Maracujas

Gramm Gramm Zucker

Milliliter Milliliter Maracujanektar

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Mousse:

  2. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen und beiseite stellen (der wird später für den Karamell gebraucht). Eigelb und Zucker etwa 3 Minuten mit den Quirlen des Handrührers dickcremig aufschlagen.
  3. Sahne mit Sahnefestiger steif schlagen. Crème fraîche, Zitronenschale und Schlagsahne mit einem Schneebesen unter die Eigelbcreme heben. Die Mousse in Becher oder eine Schüssel füllen und für 2-3 Stunden kalt stellen.
  4. Für die Soße:

  5. Maracujas halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauslösen. Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren lassen. Zitronensaft, Maracujakerne und -nektar in die Pfanne geben (Vorsicht, es dampft und spritzt). Alles aufkochen und bei kleiner Hitze rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Soße abkühlen lassen und zum Servieren auf die Mousse träufeln.
Tipp Für die Mousse nur ganz frische Eier nehmen, Mousse gut kühlen und am gleichen Tag essen. Wer keine Maracujakerne mag, streicht die Soße durchs Sieb. Oder nimmt statt Maracuja ein Fruchtpüree (z. B. aus Himbeeren).