Cranberry-Bagels

bagels.jpg

Zutaten

Stück

  • 0,5 Würfel Hefe (frisch, 21 g)
  • 80 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zimt (gemahlen)
  • 1 Eiweiß
  • 70 Gramm Cranberry
  • Mehl (zum Kneten)

4 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Hefe zerbröckeln und in 280 ml lauwarmem Wasser auflösen. Je 1 EL Zucker und Mehl dazugeben, unterrühren und das Hefewasser etwa 15 Minuten stehen lassen, bis es schäumt. Inzwischen restlichen Zucker, Mehl, Salz, Zimt und das Eiweiß in eine Schüssel geben, die Hefemischung dazugießen und alles erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat.
  2. Cranberries eventuell etwas kleiner hacken. Den Teig noch einmal mit den Händen auf wenig Mehl durchkneten, dabei die Cranberries unterarbeiten. Den Teig in 12 Portionen teilen und jede Portion erst zu einer Kugel formen, dann ein Loch in die Mitte bohren. Die Bagels noch einmal etwa 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  3. Inzwischen einen großen Topf mit Wasser aufkochen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Die Bagels portionsweise in das kochende Wasser geben und etwa 30 Sekunden darin schwimmen lassen, dann wenden und die andere Seite ebenfalls etwa 30 Sekunden brühen.
  4. Bagels mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und kurz auf einem Rost abtropfen lassen. Dann auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und im vorgeheizten Ofen etwa 12–15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und mit Butter oder Frischkäse servieren.

Tipp!

Die Bagels werden gebrüht, damit sie beim Backen nicht mehr so stark aufgehen. Der Teig bleibt dadurch allerdings recht fest. Wer den Teig lieber lockerer mag, verzichtet auf das Brühen.

Amerikanische Kuchen: So sweet!

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Brigitte-Rezepte-Newsletter

    Rezept-Newsletter

    Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    bagels.jpg
    Cranberry-Bagels

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden