VG-Wort Pixel

Cremige Pilzsuppe

Cremige Pilzsuppe
Foto: Thomas Neckermann
Ob ihr die cremige Pilzsuppe im Duett mit Kartoffelrösti serviert oder solo - als Vorspeise ist dieses Süppchen in allen Varianten ein Genuss.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Gut vorzubereiten, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 480 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
6
Portionen
20

Gramm Gramm getrocknete Pilze (z.B. Steinpilze)

2

Zwiebeln

1

Knoblauchzehe

150

Gramm Gramm Kartoffeln

500

Gramm Gramm Pilze (gemischt, z.B. Schiitake, Champignons, Austernpilze)

4

EL EL Olivenöl

Salz

100

Milliliter Milliliter Sherry Medium (oder Apfelsaft)

800

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

1

EL EL Butter (laktosefrei)

250

Gramm Gramm Schlagsahne (laktosefrei)

Pfeffer (frisch gemahlen)

1

EL EL Zitronensaft

1

EL EL Sojasauce

Pfeffer (grob, zum Bestreuen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Getrocknete Pilze mit 200 ml heißem Wasser übergießen, mindestens 10 Minuten einweichen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Kartoffeln schälen, abspülen und würfeln. 400 g frische Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Eingeweichte Pilze in einen Kaffeefilter gießen und den Sud dabei auffangen. Die Pilze trocken tupfen.
  3. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Kartoffeln und frische Pilze zugeben und etwa 2 Minuten mitdünsten, dabei leicht salzen. Sherry zugießen und bei starker Hitze etwa 1–2 Minuten einkochen lassen. Gemüsebrühe, eingeweichte Pilze und den Pilzsud zugeben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten zugedeckt kochen.
  4. Inzwischen restliche frische Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Restliches Öl und Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pilze rundherum goldbraun anbraten, salzen und pfeffern.
  5. Schlagsahne zur Suppe gießen und alles mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Sojasoße abschmecken. Die Suppe mit den gebratenen Pilzen und Pfeffer bestreut servieren.
Tipp Die Suppe reicht als Vorspeise für 8 Personen, wenn ihr Kartoffelrösti dazu serviert, für 6, wenn ihr sie ohne die Rösti anbietet.

Dieses Rezepte wird in Heft 26/2017 erschienen.