VG-Wort Pixel

Curry-Hähnchenbrust mit Spinat

Curry-Hähnchenbrust mit Spinat
Foto: Marie-Therese Cramer
Für das Curry nehmen wir Hähnchenfilet, Cashewkerne, und Kokosmilch – zum Reis geben wir Kokosraspeln und Koriander, die sorgen für ein besonderes Aroma.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 900 kcal, Kohlenhydrate: 71 g, Eiweiß: 47 g, Fett: 47 g

Zutaten

Für
2
Portionen

REIS

TL TL Koriander (Saat)

EL EL Öl

EL EL Kokosraspeln

Salz

Gramm Gramm Jasminreis

CURRY

Gramm Gramm Blattspinat (Baby-Blattspinat)

rote Zwiebel

EL EL Cashewkerne (geröstet, gesalzen)

Gramm Gramm Hähnchenfilet (am besten Bio)

EL EL Öl

Pfeffer

Gramm Gramm Currypaste (gelb)

Milliliter Milliliter Kokosmilch (Dose)

TL TL Limettensaft


Zubereitung

  1. FÜR DEN REIS

  2. Koriander im Mörser zerstoßen. Öl erhitzen, Koriander und Kokosraspel anrösten. 320 ml Wasser zugießen und aufkochen, salzen. Den Reis dazugeben und nach Packungsangabe garen.
  3. FÜRS CURRY

  4. Spinat abspülen, trocknen. Zwiebel abziehen, in Streifen schneiden. Cashews grob hacken. Fleisch abspülen, trocknen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Öl erhitzen, Fleisch scharf anbraten, salzen, pfeffern. Zwiebel kurz mitbraten. Currypaste dazugeben und anrösten. 200 ml Wasser und Kokosmilch zugießen, aufkochen, zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Spinat auf das Curry geben, zugedeckt 2 Minuten garen. Spinat vorsichtig unter das Curry mischen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen. Reis und Curry anrichten, mit Cashewkernen bestreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 18/2019 erschienen.


Mehr Rezepte