VG-Wort Pixel

Dashi-Brühe

Dashi-Brühe
Foto: from my point of view / Shutterstock
Würzige Dashi-Brühe gehört in Japan (oft als Instant-Produkt) zu den Basics und wird mit Bonito-Thunfischflocken gemacht. Unsere ist vegan – und selbst zubereitet, so wie es die Zen-Küche vorsieht.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Diät-Rezept, Fettarm, Gut vorzubereiten, Kalorienarm, Vegan

Zutaten

Für
1
Liter

Streifen Streifen Algenblätter (Kombu-Alge, getrockneter Seetang; je etwa 2 x 10 cm Größe; z. B. im Biomarkt oder Asia-Laden)

getrocknete Shiitake (etwa 15 g)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kombu-Alge und Shiitake-Pilze in einen Topf mit 1 l kaltem Wasser geben. Das Wasser langsam auf etwa 60 Grad (mit Thermometer arbeiten) erhitzen. Topf von der Kochstelle ziehen. Brühe mit Deckel 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Brühe durch ein feines Sieb gießen und für andere Rezepte weiter verwenden oder in einem Schraubglas fest verschlossen im Kühlschrank aufheben. Die Dashi-Brühe hält dort 3–4 Tage.
Tipp Mit der Dashi-Brühe könnt ihr beispielsweise Miso-Kartoffeln mit grünem Spargel, Dashi mit knackigem Gemüse oder Soba-Nudeln mit gebratenen Pilzen zubereiten.

Dieses Rezept ist in Heft 11/2021 erschienen.