VG-Wort Pixel

Apfel-Bohnen-Pastete

Apfel-Bohnen-Pastete
Foto: Thomas Neckermann
Vorhang auf für diese selbst gemachte Pastete: Die Kombination aus Apfel, Bohnen und Tofu schmeckt auf frischem Brot einfach unwiederstehlich lecker!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Kalorienarm, Schnell

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
6
Portionen

EL EL Rapsöl

TL TL Butter

rote Zwiebel (50g, gehackt)

Knoblauchzehe (gehackt)

Apfel (in feinen Würfeln)

TL TL Majoran (gerebelt)

Gramm Gramm Kidneybohnen (Dose)

Gramm Gramm Räuchertofu

Meersalz

EL EL Worcestershire Sauce

TL TL Bio-Zitronenschale (abgerieben)

EL EL Majoranblätter (fein gehackt)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Rapsöl und Butter erhitzen und Zwiebel und Knoblauch 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Apfelwürfel und Majoran zufügen und weitere 2–3 Minuten dünsten. Abkühlen lassen.
  2. Bohnen abtropfen lassen, 2 EL Bohnensud auffangen. Tofu grob würfeln.
  3. Bohnen, Bohnensud, Tofu, 1⁄4 TL Meersalz, Worcestershiresoße und die Apfel-Zwiebel-Mischung im Mixer fein pürieren. Zitronenschale und eventuell frischen Majoran unterrühren und die Pastete mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp Hält sich im Kühlschrank mindestens 4 Tage.

Dieses Rezept ist Teil der BRIGITTE-Diät 2018.