VG-Wort Pixel

Energy-Balls mit getrockneten Pflaumen

Energy-Balls
Foto: Thomas Neckermann
Diese kleinen Energy-Balls sind ein schönes Geschenk, aber auch genial, um selbst zwischendurch gesund zu naschen. Und zwar ohne schlechtes Gewissen!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Kalorienarm, ohne Alkohol, Raffiniert, Schnell, Vegan

Pro Portion

Energie: 36 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
30
Portionen

Gramm Gramm Maronen (Esskastanie, geschält und vakuumverpackt)

Gramm Gramm Walnüsse (Kerne)

Gramm Gramm getrocknete Pflaume (ohne Stein, z.B. von Clasen Bio)

EL EL Kakaopulver (stark entölt)

EL EL Tahini (Sesammus)

EL EL Mehl (15g, Bio-Protein Kürbiskernmehl, von Bio Planète)

Gramm Gramm Amarant (gepufft, von Alnatura)


Zubereitung

  1. Maronen, Walnüsse und Pflaumen fein hacken und mit Kakao, Tahin und Kürbiskernmehl in einem leistungsstarken Mixer fein pürieren.
  2. Masse in 30 Portionen teilen und zu kleinen Kugeln formen. Amaranth auf einen flachen Teller geben und die Kugeln darin wälzen. Energy-Balls zum Aufbewahren in Schraubgläser oder Vorratsbehälter füllen.
Tipp Das Konfekt hält sich im Kühlschrank mindestens 7 Tage. Auch gut zum Verschenken!

Dieses Rezept ist Teil der BRIGITTE-Diät 2018.

Erfahrt, was es mit den leckeren Energy Balls auf sich hat.


Mehr Rezepte