VG-Wort Pixel

Fischbuletten, Pak Choi und Zitronenkefir

Fischbuletten, Pak Choi und Zitronenkefir
Foto: Thomas Neckermann
Zu den Fischbuletten aus Kabeljaufilet gesellt sich Pak Choi, den wir mit Roter Bete in Gemüsebrühe dünsten – und Zitronenkefir gibt es noch obendrauf!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Diät-Rezept, Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 475 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
1
Portion

Gramm Gramm Kabeljaufilet (ohne Haut)

EL EL Hanfsamen (geschält)

TL TL Fischgewürz (z. B. "Ahoi" von Herbaria)

EL EL Mais (Maiskörner aus der Dose)

Lauchzwiebel (fein gehackt)

Bio-Zitrone

TL TL Rapskernöl

Gramm Gramm Pak Choi (längs halbiert)

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Gramm Gramm Rote Bete (vorgekocht, vakuumverpackt oder Glas, in Stücken)

Gramm Gramm Kefir (oder Naturjoghurt)

EL EL Senf (süß)

Salz


Zubereitung

  1. Gut gekühltes Fischfilet trocken tupfen und würfeln. Fisch, Hanf und Gewürzmischung pürieren. Maiskörner, Lauchzwiebeln und 1–2 TL abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Dann mit nassen Händen 6 Buletten formen und 10 Minuten kalt stellen.
  2. Den Boden einer heißen, beschichteten Pfanne mit 2 TL Rapsöl ausstreichen. Pak Choi mit der Schnittfläche nach unten kurz anbraten, wenden und 4–6 EL Gemüsebrühe zugeben. Pak Choi 4–5 Minuten zugedeckt dünsten. Rote Bete zugeben und kurz erwärmen.
  3. Die Buletten in einer zweiten Pfanne in 2 TL heißem Rapsöl bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 3 Minuten braten.
  4. Kefir, Senf, 1 Prise Salz, 4 EL Gemüsebrühe, 2 TL abgeriebene Zitronenschale und 1–2 EL Zitronensaft verrühren.
  5. Drei Fischbuletten mit Pak Choi, Zitronenkefir und Zitronenachteln anrichten. Restliche Buletten am nächsten Tag essen oder einfrieren.

Dieses Rezept ist Teil des BRIGITTE-Balance-Konzepts der BRIGITTE-Diät 2020. Bei uns findet ihr weitere Infos rund ums Thema Abnehmen.


Mehr Rezepte