VG-Wort Pixel
Anzeige

Radicchio-Porree-Nudeln

Radicchio-Porree-Nudeln
Foto: Thomas Neckermann
Vegetarisch, lecker und gesund – die Radicchio-Porree-Nudeln überzeugen auf ganzer Linie. On top gibt's Parmesan, der zusätzlich die Darmflora unterstützt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Diät-Rezept, Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 450 kcal, Kohlenhydrate: 54 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
1
Portion

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Gramm Gramm Kartoffeln (in kleinen Würfeln)

Salz

Gramm Gramm Vollkorn Penne

Gramm Gramm Lauch (Porree; in ½ cm dicken Halbringen)

TL TL Fenchelsamen

TL TL Rapsöl (zum Braten, z. B. von byodo)

Gramm Gramm Radicchio (in 1 cm dicken Streifen)

EL EL Sahne (zum Kochen)

TL TL Apfelessig

Muskat (frisch gerieben)

Pfeffer (grob)

Gramm Gramm Haselnussblättchen (geröstet)

Gramm Gramm Parmesan (frisch gerieben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Brühe und Kartoffeln in einem kleinen Topf zugedeckt aufkochen und bei kleiner Hitze 10-12 Minuten weich kochen.
  2. Reichlich Wasser aufkochen. Salz und Penne dazugeben. Nach Packungsangabe bissfest garen. 3 Minuten vor Ende der Nudelgarzeit den Porree dazugeben und zusammen zu Ende garen. Nudeln abgießen und abtropfen lassen.
  3. Fenchelsaat im Mörser grob zerstoßen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Radicchio und Fenchelsaat dazugeben und 2-3 Minuten unter Rühren dünsten. Porree-Nudeln untermischen.
  4. Sahne zu den Kartoffeln geben, pürieren. Mit Apfelessig und Muskat abschmecken. Nudeln mit der Soße anrichten. Mit Pfeffer, Nüssen und Parmesan bestreuen.
Warenkunde Je älter der Parmesan, desto mehr probiotische Bakterien enthält er. Wichtig bei jedem Käse: Die Milch sollte nicht wärme­behandelt sein.

Dieses Rezept ist Teil des BRIGITTE-Balance-Konzepts der BRIGITTE-Diät 2021. Bei uns findet ihr weitere Infos rund ums Thema Abnehmen.