Warme Gemüse-Antipasti mit Fetacreme

Diese warme Gemüse-Antipasti ist farbenfroh und gesund - das macht doch gute Laune beim Essen. Veredelt wird das Ganze durch eine leckere Fetacreme.

Zutaten

Portionen

  • 0,5 Gläser Artischockenherzen (100 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Olivenöl
  • 300 Gramm Karotte (in Stiften)
  • 60 Gramm Schalotte (lila, abgezogen)
  • 150 Gramm Spitzpaprika (in Stücken)
  • Meersalz
  • bunter Pfeffer
  • 1 Limette
  • 0,5 TL getrockneter Rosmarin
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1 Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 60g, von Bonduelle)
  • 100 Gramm Schafskäse (Feta)
  • 70 Gramm Tomate (grob gehackt)
  • 2 EL Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • Kreuzkümmel (geröstete Saat)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

7 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Artischocken auf einem Sieb abtropfen lassen. In einem großen flachen Topf 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Das Gemüse, außer Artischocken, darin unter Rühren 3 Minuten anbraten. Salzen, pfeffern und mit Limettensaft, Rosmarin, Ahornsirup und eventuell 2 EL Wasser 5–7 Minuten zugedeckt dünsten. Artischocken und Kidney-Bohnen unterrühren und den Topf zugedeckt zur Seite stellen.
  2. Für den Dip 70 g Schafskäse, 1 TL Olivenöl, Tomaten, Naturjoghurt und 1 Prise Kreuzkümmel pürieren.
  3. Gemüse im Gemüsesud anrichten und mit restlichem Schafskäse und Kreuzkümmel bestreuen. Dip dazu servieren.

Warenkunde

Artischocken im Glas: Den Sud auffangen und die restlichen Artischockenherzen im Sud im sauberen Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich mehrere Wochen.

Dieses Rezept ist Teil der BRIGITTE-Diät 2018.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!