VG-Wort Pixel

Winter-Ratatouille mit Bohnenpüree und Lammfilet

Winter-Ratatouille mit Bohnenpüree und Lammfilet
Foto: Thomas Neckermann
Für das köstliche Winter-Ratatouille nehmen wir passenderweise Kürbis und Wurzelgemüse. Dazu servieren wir ein cremiges Bohnenpüree und Lammfilet.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Diät-Rezept, Eiweißreich, Fettarm, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 450 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Winter-Ratatouille

Gramm Gramm Butternut-Kürbis

Gramm Gramm Steckrüben

Gramm Gramm Karotten

Gramm Gramm Pastinaken

Schalotten (300 g)

EL EL Olivenöl

TL TL getrocknete Kräuter der Provence

TL TL Fenchelsamen

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Dose Dosen Kirschtomaten (à 400 g)

Bohnenpüree und Lamm

Dose Dosen (Augen-Bohnen; 250 g Abtropfgewicht)

Gramm Gramm Lammrückenfilets

Muskat (frisch gerieben)

TL TL Olivenöl

Knoblauchzehe (abgezogen)

Stiel Stiele glatte Petersilie


Zubereitung

  1. Fürs Ratatouille

  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft nicht empfehlenswert, Gas Stufe 4 vorheizen.
  3. Kürbis schälen und das weiche Innere und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Kürbis 2 cm groß würfeln. Steckrübe, Möhren und Pastinaken schälen und ebenso würfeln.
  4. Schalotten abziehen, längs halbieren. Schalotten, Kürbis, Steckrübe, Möhren und Pastinaken mit Öl, Kräutern, Fenchelsaat und je etwas Salz und Pfeffer in einer Auflaufform (etwa 38 x 22 cm Größe) mischen.
  5. Gemüse auf dem Rost in der Ofenmitte 45 Minuten garen, dabei nach 25 Minuten wenden.
  6. Kirschtomaten mit 400 ml Wasser aufkochen, in der Form mit dem Gemüse mischen. Form locker mit Backpapier abdecken, Ofenhitze auf 180 Grad, Gas Stufe 3 reduzieren, das Gemüse weitere 45-60 Minuten garen.
  7. Fürs Bohnenpüree

  8. Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen, Sud dabei auffangen.
  9. Fleisch rundum mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen. 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin rundum 5 Minuten braun braten, dann zwischen 2 tiefen Tellern ruhen lassen.
  10. 1 TL Öl ins Bratfett geben, Knoblauch dazupressen und bei kleiner Hitze glasig dünsten. Bohnen dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, dabei 4-6 EL Bohnensud zugeben und erhitzen. Püree leicht salzen.
  11. Petersilie abspülen, grob hacken. Hälfte vom Ratatouille abnehmen und für morgen abgekühlt kalt stellen. Restliches Ratatouille mit dem Bohnenpüree, in Scheiben geschnittenem Fleisch und Petersilie bestreut anrichten.
Tipp Die Hälfte der Winter-Ratatouilles könnt ihr am nächsten Tag für die Pasta verwenden.

Dieses Rezept ist Teil des BRIGITTE-Balance-Konzepts der BRIGITTE-Diät 2021. Bei uns findet ihr weitere Infos rund ums Thema Abnehmen.