VG-Wort Pixel

Vivi macht's einfach Feine Zwiebelwürfel schneiden mit viralem TikTok-Trick

Vivi macht's einfach: Zwiebelschneidetrick
© Pixel-Shot / Adobe Stock
Beim Kochen ist eine Sache sicher: Zwiebeln sind der Endgegner. Kolumnistin Vivi macht’s einfach und verrät einen Zwiebelschneidetrick, mit dem ihr schnell und einfach perfekte Zwiebelwürfel bekommt.

Wenn ich mal wieder heulend in der Küche stehe, liegt das meist nicht an PMS, sondern an einem ganz bestimmten Übeltäter: Der Zwiebel. Ich liebe ihren Geschmack in herzhaften Gerichten, aber das Schneiden würde ich dabei gern überspringen. Es ist vor allem nicht nur eine tränenreiche Angelegenheit, sondern auch eine mühselige – bis jetzt! Denn ob ihr es glaubt oder nicht, gleich wird euch wahrscheinlich folgender Satz durch den Kopf gehen: “Das ich darauf nicht früher gekommen bin“.

Ich zeige euch jetzt einen Trick, den ich auf TikTok gefunden habe, mit dem ihr Zwiebeln schneller, effizienter und ohne viel Geheule in wunderbar kleine Stücke schneiden könnt.

Zwiebeltrick: Hättet ihr das mal früher gewusst

Ich will euch gar nicht länger auf die Folter spannen. Ich erkläre euch jetzt, wie das Schneiden von Zwiebeln in Zukunft zum Kinderspiel wird.

Ihr braucht:

  • eine ganze Zwiebel
  • ein scharfes Messer
  • ein Schneidebrett

Für den ultimativen Zwiebeltrick müsst ihr folgendermaßen vorgehen:

  1. Schneidet das untere Ende der Zwiebel mit einem glatten Schnitt ab und schält die Zwiebel.
  2. Stellt sie dann auf die glatte Unterkante, haltet sie oben am Strunk fest und schneidet von oben nach unten mehrere glatte Schnitte durch.
  3. Dreht die Zwiebel dann auf die Seite und schneidet die Zwiebel vom unteren Ende beginnend bis zum Strunk in feine Würfel – fertig.

Hier findet ihr noch mehr Tipps und Tricks, wie ihr beim Zwiebeln schneiden weniger Tränen vergießt.

Schon gewusst? Dass wir beim Schneiden von Zwiebeln weinen müssen, liegt an dem schwefelhaltigen Stoff Allicin. Er tritt beim Zubereiten aus der Zwiebel aus, reizt unsere Augen und lässt sie tränen.

Vivis Top-Tipp

Wenn ihr beim Braten noch mehr Aroma aus den Zwiebeln rausholen wollt, könnt ihr sie kurz bei hoher Hitze andünsten, dann zwei Teelöffel Zucker zugeben und die Zwiebelstücke karamellisieren lassen. Löscht ihr sie dann mit Gemüsebrühe, passierten Tomaten oder Wasser ab, könnt ihr daraus eine wunderbare Soßengrundlage kreieren.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Schnibbeln und Kochen.

Brigitte

Mehr zum Thema