Doppelte Kraftbrühe mit Gemüseeinlage

Zutaten

Portionen

Kraftbrühe:

  • 400 Gramm Rindfleisch (mager, z. B. aus der Keule; zum Klären)
  • 1 Karotte
  • 0,25 Stangen Lauch
  • 1 Eiweiß
  • 1,5 Liter Fleischbrühe (siehe Tipp)

Gemüseeinlage:

  • 1 Karotte
  • 2 Speiserüben (klein)
  • 0.25 Stangen Lauch
  • 150 Gramm Champignon (weiß)
  • 50 Gramm TK-Erbsen
  • Milliliter Salz
  • Milliliter Pfeffer (frisch gemahlen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für die Kraftbrühe:

  1. Das Fleisch fein würfeln und im Mixer oder Blitzhacker grob zerkleinern. Möhre schälen und abspülen. Porree putzen und abspülen. Möhre und Porree fein würfeln. Das Fleisch, Gemüse und Eiweiß vermischen und etwa 1 Stunde kalt stellen. Brühe ebenfalls kalt stellen. Die Fleisch-Gemüse-Mischung und die Brühe müssen eiskalt sein, damit die Brühe beim Klären schön klar wird. Für die Gemüseeinlage:
  2. Möhre und Rübchen schälen. Porree putzen und abspülen. Alles in streichholzgroße Streifen (Julienne) schneiden. Die Champignons putzen, abreiben und in feine Scheiben schneiden. Erbsen auftauen lassen. Die Brühe und die Fleisch-Gemüse-Mischung in einen Topf geben und aufkochen. Wenn die Fleisch-Gemüse-Mischung an die Oberfläche steigt und sich teilt, die Brühe zuerst durch ein feines Sieb, dann durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen. Die Gemüseeinlage in einen kleinen Topf geben. Etwas geklärte Brühe zugeben und im geschlossenen Topf etwa 4 Minuten kochen, das Gemüse soll noch bissfest sein. Die restliche Brühe aufkochen, Einlage zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp!

Besonders gut wirtd die Kraftbrühe, wenn Sie die Brühe vom Rezept Rindfleisch-Gemüse-Topf verwenden.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Doppelte Kraftbrühe mit Gemüseeinlage

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden