VG-Wort Pixel

Dorade aus dem Bratschlauch

Dorade aus dem Bratschlauch
Foto: Thomas Neckermann
Lust auf was Neues? Dann bereitet doch die Dorade mal im Bratschlauch zu. Wir erklären euch, wie es geht. Keine Angst, es dauert nicht so lange.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Vollwertig, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 595 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Fenchelknolle (große)

Gramm Gramm Karotten

gelbe Paprika

Bund Bund Lauchzwiebel

Knoblauchzehen

Bund Bund glatte Petersilie

Meersalz

TL TL Fenchelsamen

EL EL Kräutermischung (mediterrane )

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken)

Gramm Gramm Doraden (à 400 g, küchenfertig; aus nachhaltigem Fischfang, z.B. mit MSC-Siegel)

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Butter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Gemüse und Knoblauch putzen oder schälen, abspülen und in feine Streifen schneiden. Petersilie abspülen, trocknen und hacken.
  3. Gemüse mit 1⁄2 TL Meersalz, Fenchelsaat und der Kräutermischung verrühren.
  4. Bratschlauch (etwa 60 cm lang) aus­ einanderfalten, etwas "aufplustern" und auf ein Backblech legen. Gemüse hineingeben. Schlauch auf einer Seite zubinden. Wein ans Gemüse gießen.
  5. Doraden innen und außen kalt abspülen, trocknen, nur innen salzen. Petersilie in die Bauchhöhlen geben. Fischhaut mit Olivenöl bestreichen. Fische aufs Gemüse legen, mit Butterflöckchen belegen. Folie nochmals etwas aufplustern. Bratschlauch zubinden, sodass Luft mit drin ist. Folie oben mit einer Schere zweimal etwa 1 cm breit einschneiden.
  6. Fische auf dem Blech auf der mittleren Schiene etwa 18–22 Minuten backen. Bratschlauch oben aufschneiden, Doraden und Gemüse rausnehmen, mit dem Sud anrichten.
Tipp Ein Bratschlauch wird benötigt, z.B. von Toppits.
Dazu Basilikumöl (dafür1 Bund Basilikum mit 3–4 EL Olivenöl und etwas Meersalz pürieren)
Damit der Fisch nicht trocken wird, salze ich ihn erst kurz bevor er in den Ofen geht und auch nur innen.

Hier gibt es noch mehr leckere Fisch-Gerichte.


Mehr Rezepte