VG-Wort Pixel

Dorade mit Oregano und Knoblauch

Dorade mit Oregano und Knoblauch
Foto: Thomas Neckermann
Beste frische Zutaten und ein paar Handgriffe, mehr braucht es nicht, um großen Genuss zu kreieren: Die Dorade mit Oregano bringt Sonne in den Alltag!

Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich

Pro Portion

Energie: 870 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 69 g, Fett: 58 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Knoblauchzehe

TL TL Oregano (getrocknet)

EL EL Olivenöl

Fleur de Sel

Doraden (à 500 g; küchenfertig; aus nachhaltigem Fischfang, z. B. mit MSC-Siegel)

Stiel Stiele Oregano (frischer)

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Tomaten

grüne Peperonis (eingelegte)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Knoblauch abziehen, fein hacken. Knoblauch, getrockneten Oregano, 3 EL Öl und etwas Salz mischen. Doraden kalt abspülen, mit Küchenkrepp gut trocknen. Auf beiden Seiten am Rücken leicht einschneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit dem Öl einreiben.
  3. Im Ofen auf der 2.Schiene von unten 20-25 Minuten backen. Frischen Oregano abspülen, für die letzten 10 Minuten auf die Doraden legen.
  4. Zitrone heiß abspülen, trocknen und etwa 1 TL Schale fein abreiben. Etwa 2-3 EL Saft auspressen. Saft, Schale und 3-4 EL Öl verrühren.
  5. Tomaten abspülen, trocknen, Stielansätze entfernen, Tomaten in grobe Stücke schneiden. Peperoni in breite Stücke schneiden. Tomaten und Peperoni mischen, mit Salz, Pfeffer und der Hälfte des Zitronenöls mischen.
  6. Die Doraden aus dem Ofen nehmen und auf einer Platte oder großen Portionstellern anrichten. Zusammen mit dem Tomatensalat und dem restlichem Zitronenöl servieren.

Hier findet ihr weitere leckere Fisch-Rezepte.

Dieses Rezept ist in Heft 12/2017 erschienen.


Mehr Rezepte