VG-Wort Pixel

Dreikorn-Baguette

Dreikorn-Baguette
Foto: Ulrike Holsten
Lecithin und Vitamine aus Vollkorn und Buttermilch sind ideal für Haut und Haar, und die Ballaststoffe im Dreikorn-Baguette machen satt, aber nicht dick.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 1060 kcal, Kohlenhydrate: 210 g, Eiweiß: 39 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
3
Stück

Gramm Gramm Weizenvollkornmehl (1050)

Gramm Gramm Roggenvollkornmehl

Gramm Gramm Hafer (geschrotet oder kernige Haferflocken)

TL TL Rohrzucker

Würfel Würfel Hefe (frisch, 42 g)

TL TL Salz

Gramm Gramm Sauerteig (flüssig, aus der Packung)

Gramm Gramm Buttermilch

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Weizen- und Roggenmehl und Hafer zusammen in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. 100 ml lauwarmes Wasser und den Zucker in die Mulde geben. Die Hefe hineinbröckeln und alles mit etwas Mehl vom Rand zu einem flüssigen Vorteig verrühren. Alles gut abgedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.
  2. Salz, Sauerteig, Buttermilch und 150 ml Wasser dazugeben und alles erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Teig nochmals durchkneten, in drei Portionen teilen und jede Portion zu einem etwa 30 cm langen Brot formen. Den Backofen auf 225 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
  4. Die Brote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit warmem Wasser bestreichen. Die Brote oben mit einem scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden. Brote noch einmal abgedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen.
  5. Die Brote auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben. Eine Tasse Wasser auf den Backofenboden gießen (Vorsicht:
  6. es spritzt!) und die Brote etwa 30 Minuten backen.
Tipp Dazu: Kräuterbutter