VG-Wort Pixel

Edel-Burger

Edel-Burger
Foto: Thomas Neckermann
Passt zur Party: Burger aus feinem Filet mit Trüffel und Portweinsoße im kleinen Brioche - delikater geht's nicht.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 115 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
15
Stück

Schalotte

EL EL Butterschmalz

EL EL Mehl

EL EL Portwein

Lorbeerblatt

Stange Stangen Zimt

Milliliter Milliliter Rinderfond (aus dem Glas)

Meersalz (fein)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Brioches

Gramm Gramm Rinderfilets

Trüffel (schwarz und klein; etwa 20 g)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schalotte schälen und fein würfeln. 1 EL Butterschmalz in einem kleinen Topf erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und kurz weiterbraten. Portwein, Gewürze und Fond unter Rühren mit einem Schneebesen dazugießen.
  2. Etwa 10 Minuten ohne Deckel einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen. Gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet. Brioche in 15 Scheiben schneiden. Entweder quer halbieren oder aus jeder Scheibe 2 Taler (0 4-5 cm) ausstechen. Das Filet in 15 Scheiben schneiden. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  3. 1,5 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Brioche-Taler darin goldbraun braten. Herausnehmen und das restliche Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Die Filetscheiben von jeder Seite kurz braten, herausnehmen und auf die Hälfte der Brioche-Taler legen.
  4. Etwas heiße Soße darübergießen und die Trüffel in hauchdünnen Scheiben darüberhobeln. Die restlichen Brioche-Taler als Deckel darauflegen und eventuell mit Spießchen zusammenstecken. Sofort servieren.
Tipp Trüffeln sind sehr teuer und sollten sorgsam behandelt werden. Sollte noch etwas Sand oder Erde an der Schale kleben, mit einer weichen Bürste abbürsten. Eine Trüffel lieber nicht mit Wasser behandeln, weil das Aroma leidet. Bleibt etwas übrig, am besten in ein Schraubglas geben und mit sehr gutem Olivenöl auffüllen, so dass sie bedeckt ist (hält sich etwa 1 Woche im Kühlschrank). Oder die Trüffel einfrieren. Frisch schmeckt sie aber am besten.

Mehr Rezepte