VG-Wort Pixel

Eingelegte Oliven

Eingelegte Oliven als Vorspeisen
Foto: Thomas Neckermann
Die eingelegten Oliven, herrlich mit Orange, Rosmarin und Knoblauch, sind ein tolles Geschenk für Freunde.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 180 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Zweig Zweige Rosmarin

Bio-Orange

Knoblauchzehen

Gramm Gramm schwarze Oliven (abgetropft; mit oder ohne Stein)

Meersalz

EL EL Aceto Balsamico

Chili

Milliliter Milliliter Olivenöl (je nach Glasgröße)

EL EL Honig (flüssig)


Zubereitung

  1. Rosmarin abspülen und trocken schütteln. Rosmarinnadeln abstreifen und fein hacken. Orange heiß abspülen, abtrocknen und die Schale dünn abschälen (ohne die weiße Haut). Die Orangenschale klein schneiden. Den Orangensaft auspressen. Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden oder zerdrücken.
  2. Oliven in ein Schraubdeckelglas geben. Orangenschale, etwas Salz, die Rosmarinnadeln, Essig, Knoblauch und eventuell die zerbröselte Chilischote zufügen und alles mischen.
  3. Olivenöl, Honig und Orangensaft verrühren und über die Oliven gießen. Eventuell noch etwas Öl dazugießen, so dass die Oliven knapp bedeckt sind. Die Oliven für mindestens 3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Das Glas zwischendurch ab und zu schütteln, damit die Flüssigkeit gleichmäßig verteilt wird.
Tipp Oliven in kleinere Gläser abfüllen und an liebe Leute verschenken. Die Oliven halten sich dann noch etwa 2 Wochen im Kühlschrank.