Eingelegte Oliven mit Salzzitrone

Eingelegte Oliven sind doch eine leckere Beilage - perfekt zum Snacken. Diese werden mit Salzzitronen zubereitet, dadurch werden sie besonders aromatisch!

Zutaten

Portionen

  • 1 Zweig Rosmarin
  • 0,5 Salzzitronen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 Gramm schwarze Oliven (abgetropft, mit oder ohne Stein)
  • Meersalz
  • 1 EL Balsamessig
  • 1 getrocknete Chili (eventuell)
  • 60 Milliliter Olivenöl
  • 1 TL Honig (flüssig)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Rosmarin abspülen und trocken schütteln. Die Nadeln abstreifen und grob hacken. Die Zitrone vierteln und das Fruchtfleisch von der Schale schneiden (das Fruchtfleisch wird nicht verwendet). Die Zitronenschale in feine kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden. Abgetropfte Oliven, Zitronenschalenwürfel, Rosmarin, etwas Salz, Essig, Knoblauch und eventuell die zerbröselte Chilischote mischen und in ein Schraubglas füllen. Olivenöl und Honig verrühren und über die Oliven gießen. Für mindestens 2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Das Glas zwischendurch ab und zu schütteln, damit die Flüssigkeit gleichmäßig verteilt wird. Die Oliven halten sich gut verschlossen dann noch etwa 1 Woche im Kühlschrank.

Dieses Rezept ist in der BRIGITTE WOMAN 06/2018 erschienen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!