VG-Wort Pixel

Eingelegte Peperoni

Peperoni einlegen: Eingelegte Peperoni
Foto: Agnes Kantaruk/Shutterstock
Peperoni einlegen ist die ideale Möglichkeit, um das Gemüse haltbar zu machen. Hier erfahrt ihr Schritt für Schritt, wie man eingelegte Peperoni zubereitet.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Zutaten

Für
4
Gläser

Kilogramm Kilogramm Peperonis (rot oder grün, auch gemischt möglich)

Zwiebeln

Knoblauchzehen

Liter Liter Wasser

Milliliter Milliliter weißer Balsamico-Essig

Gramm Gramm Zucker

EL EL Salz

EL EL Pfefferkörner


Zubereitung

  1. Peperoni einlegen:

  2. Zunächst die Einmachgläser vorbereiten: In einem großen Topf auskochen, sodass sie steril sind und anschließend abtropfen lassen.
  3. Peperoni waschen und den Stielansatz abschneiden.
  4. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Wasser, Essig und Zucker in einem Topf aufkochen. Die Peperoni, Zwiebeln und den Knoblauch sowie das Salz und die Pfefferkörner hinzufügen und den Sud etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  6. Die Peperoni mit einer Schaumkelle aus der Flüssigkeit heben und in die Einweckgläser füllen. Anschließend den Süd darüber gießen, sodass alle Peperoni bedeckt sind, und den Deckel fest verschließen.
  7. Die Gläser etwa 10 Minuten auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entsteht. Eingelegte Peperoni sind mehrere Monate haltbar, sollten jedoch mindestens vier Wochen durchziehen, bevor sie verzehrt werden.