VG-Wort Pixel

Eingelegte Sardinen

Eingelegte Sardinen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen
800

Gramm Gramm Sardinen (oder 600 g küchenfertige TK-Sardinen)

2

EL EL Mehl

0.5

TL TL Meersalz

80

Milliliter Milliliter Olivenöl

2

Knoblauchzehen

2

Gemüsezwiebeln

135

Milliliter Milliliter weißer Balsamico-Essig

1

Stängel Stängel Thymian

1

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

1

Lorbeerblatt

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kopf und Flossen der Sardinen mit einer Schere abschneiden. Den Bauch aufschneiden und die Innereien entfernen. Sardinen eventuell schuppen, gründlich abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mehl und Salz mischen. Sardinen darin wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. Die Hälfte vom Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Sardinen darin portionsweise von jeder Seite goldbraun braten. Nebeneinander in eine flache Schale legen. Knoblauch und Zwiebeln abziehen. Knoblauch hacken, Zwiebeln vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebeln darin bei kleiner Hitze andünsten. Essig, Thymian, Rosmarin, Lorbeerblatt und 150 ml Wasser dazugeben. Bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 15 Minuten kochen lassen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Essig würzen und abkühlen lassen. Zwiebelgemüse mit dem Sud über die Sardinen geben und darauf verteilen. 2 Tage abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.
Tipp Dazu: frisches Weißbrot