VG-Wort Pixel

Eintopf mit Huhn, Kürbis und Aprikosen

Diaet _2014 Suppen Huhn.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Die Herbstvariante der altbekannten Hühnerbrühe. Schmeckt mindestens genauso gut wie der Klassiker!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Diät-Rezept, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 390 kcal, Kohlenhydrate: 41 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Milliliter Milliliter Hühnerbrühe (klar)

EL EL Tomaten (Stücke, Dose)

TL TL italienische Kräuter (getrocknet)

Bio-Hähnchenkeule (groß; 250 g)

Päckchen Päckchen TK-Suppengrün (70 g)

Gramm Gramm Hokkaido

Zwiebel (50 g)

Gramm Gramm getrocknete Aprikosen

EL EL saure Sahne (oder Sauerrahm; 10 % Fett)

TL TL Olivenöl (nativ)

TL TL Paprika edelsüß

TL TL Rosenpaprika

Gramm Gramm Perlgerste (z. B. „Feine Premium Gerste wie Reis“ von Brüggen)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Petersilie

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Hühnerbouillon, Tomaten und Kräuter aufkochen. Hähnchenkeule und Suppengrün zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten kochen.
  2. Inzwischen Kürbis (Hokkaido muss nicht geschält werden), Zwiebel und Aprikosen klein schneiden. Saure Sahne, Olivenöl und Paprika verrühren.
  3. Das Fleisch herausnehmen. Brühe aufkochen und Perlgerste, Gemüse und Aprikosen darin 20 Minuten kochen. Das magere Fleisch von Haut und Knochen lösen, in Stücke teilen und zum Eintopf geben.
  4. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Paprikasahne und gehackter Petersilie anrichten.
Tipp Perlgerste ist auch als Graupen oder Perlgraupen bekannt. 
Da Perlgerste stark quillt, eventuell noch eine Tasse Hühnerbouillon zugeben, wenn die zweite Portion erhitzt wird.

Diese Kürbissuppe hat 9 g Ballaststoffe.