VG-Wort Pixel

Eisbein in Aspik

Eisbein in Aspik
Foto: Heino Banderob
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 360 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Schinkeneisbein

Zwiebel

Nelken

Piment

schwarze Pfefferkörner

Karotte

Stange Stangen Lauch

Bund Bund glatte Petersilie

Blatt Blätter weiße Gelatine

Milliliter Milliliter Weißweinessig

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Zucker


Zubereitung

  1. Eisbein in reichlich kochendem Wasser 5 Minuten kochen. Herausnehmen und kalt abspülen. 2 L Wasser, abgezogene halbierte Zwiebeln und Gewürze aufkochen. Eisbein zugeben und 2 Stunden bei mittlerer Hitze im geschlosenen Topf kochen. Eisbein am besten über Nacht in der Brühe erkalten lassen. Die auf der Brühe erstarrte Fettschicht entfernen. Eisbein herausnehmen. Knochen, Schwarte und Fett entfernen. Das Fleisch würfeln. Geschälte Möhren und geputzten Porree klein schneiden. Brühe aufkochen und das Gemüse 10 Minuten darin garen. Herausnehmen und mit Fleischwürfeln, Zwiebeln und Petersilienblättchen in eine große Schüssel geben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 800 ml Eisbeinbrühe abmessen und mit Essig und Gewürzen erhitzen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen, die Flüssigkeit darf nicht kochen. Brühe kräftig süß-sauer abschmecken und über Fleisch und Gemüse gießen. Abkühlen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Tipp Dazu passen Bratkartoffeln oder Bauernbrot.

Gefällt dir das Rezept? Versuch doch auch mal Schweinshaxe oder Krustenbraten!


Mehr Rezepte