VG-Wort Pixel

Eiscremetorte

Eiscremetorte
Foto: Thomas Neckermann
Die Mascarponecreme, die auf dem Spekulatiusboden thront, wird von Hand geschlagen, danach wandert die Eiscremetorte über Nacht in den Tiefkühler.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 430 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Boden

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Spekulatius

Öl (für die Form)

Creme

Bio-Ei (ganz frische)

TL TL (Vanillepaste)

Milliliter Milliliter Espresso (kalt)

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Mascarpone (zimmerwarm)

Gramm Gramm Lemon Curd


Zubereitung

  1. FÜR DEN BODEN

  2. Butter schmelzen, Spekulatius zerbröseln, beides gut mischen. Boden einer Springform (Ø 22 cm) mit Öl einstreichen. Keksmischung auf dem Boden verteilen und mit den Händen zu einem festen Tortenboden zusammendrücken.
  3. FÜR DIE CREME

  4. Eier trennen. Eigelb, Vanille, Espresso und Zucker in eine Metallschüssel mit rundem Boden geben. Über einem heißen Wasserbad mit den Quirlen des Handrührers so lange schlagen, bis die Masse dick und cremig ist. Dauert etwa 10 Minuten.
  5. Schüssel vom Wasserbad nehmen und weiterschlagen, bis die Masse lauwarm abgekühlt ist. Mascarpone löffelweise unterrühren.
  6. Eiweiß steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben. Die Hälfte davon auf den Tortenboden geben. Lemon Curd mit einem Schneebesen glatt verrühren, 2/3 da- von auf der Mascarpone verteilen, restliche Mascarponecreme daraufstreichen.
  7. Mascarponecreme und Lemon Curd mit einem Löffel spiralförmig verrühren, sodass Schlieren entstehen.
  8. Für etwa 5 Stunden oder über Nacht in den Tiefkühler stellen. Aus der Form lösen, restliches Lemon Curd darauf- streichen und servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2017 erschienen.

Wir zeigen euch noch mehr leckere Ideen für Eistorte.


Mehr Rezepte