VG-Wort Pixel

Endiviensalat mit gebratenen Bohnen und Kartoffeln

Endiviensalat mit gebratenen Bohnen und Kartoffeln
Foto: Denise Gorenc
Kartoffeln von gestern übrig? Dieses Rezept zeigt euch, wie ihr Reste toll in einem leckeren Salat verwertet. Das Beste daran? Es dauert nur 30 Minuten!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, Schnell, Vegan, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 413 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
2
Portionen
150

Gramm Gramm Kartoffeln (gekocht, vom Vortag)

200

Gramm Gramm Tofu

100

Gramm Gramm rote Zwiebeln

3

EL EL Rapsöl

200

Gramm Gramm TK-Bohnen (grün)

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

100

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

50

Gramm Gramm braune Linsen (abgetropft, Dose)

1

Endiviensalat (klein, ca. 200 Gramm)

200

Gramm Gramm Karotten (lila)

2

EL EL Rotweinessig

1

TL TL Apfelsüße

1

EL EL TK-Gemischte Kräuter

Nach Belieben

4

EL EL Joghurt (ca. 80 Gramm, vegan: z.B. Kokosjoghurt)

Zubereitung

  1. Kartoffeln pellen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Tofu 1 cm groß würfeln. Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. 2 El Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffeln und Tofu darin bei mittlerer Hitze rundum etwa 5 Minuten braten. Zwiebeln und Bohnen zugeben und weitere 3–4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüsebrühe zufügen und bei kleiner Hitze etwa 5–6 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen, Linsen zufügen und etwas abkühlen lassen.
  2. Inzwischen Endiviensalat putzen, abspülen, trocken schleudern und in grobe Stücke zupfen. Möhren putzen, schälen und längs in sehr feine Streifen hobeln. Restliches Öl (1 El), Essig, Apfelsüße, 2 El Wasser und Kräuter verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Kartoffel-Bohnen-Mischung mit Endivie, Möhren und Dressing mischen, auf 2 Tellern anrichten und nach Belieben mit Joghurt servieren.
Tipp Wenn wir Kartoffeln, Nudeln und Reis abkühlen lassen, wird die Stärke quasi unverdaulich – das freut die Darmflora!

Dieses Rezept ist Teil des BRIGITTE-Balance-Konzepts 2023.