VG-Wort Pixel

Engelsflügel

Engelsflügel
Foto: Thomas Neckermann
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Fett: 4 g

Zutaten

Für
22
Stück

Teig:

Gramm Gramm Dinkelvollkornmehl

Gramm Gramm Zucker

EL EL Instant Espresso (gestrichen)

Prise Prisen Meersalz

Ei

Gramm Gramm Butter (kalte)

Mehl (zum Ausrollen)

Füllung:

Gramm Gramm Marzipanrohmasse

Gramm Gramm Kokosflocken

EL EL Instant Espresso (gestrichen)

Deko:

Gramm Gramm Puderzucker (etwa)

Espresso Bohnen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Mehl, Zucker, Espresso-Pulver und Salz mischen. Ei und Butterflöckchen dazugeben und alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Teig auf wenig Mehl etwa 4 mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher Engelsflügel (6-7 cm Länge) daraus ausstechen. Die Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im Ofen etwa 10 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  4. Für die Füllung:

  5. Marzipan, Kokosflocken und Espresso-Pulver verkneten und zwischen 2 Lagen Backpapier 4 mm dick ausrollen, etwa 22 Engelsflügel ausstechen. Jeweils 1 Marzipanflügel auf einen Keksflügel legen, einen zweiten Keksflügel drauflegen und leicht andrücken.
  6. Für die Deko:

  7. Puderzucker und 1-1,5 EL Wasser zu einem dicken Guss verrühren. In einen Gefrierbeutel füllen, fest verschließen, eine kleine Ecke davon abschneiden. Engelsflügel mit Guss und Espresso-Bohnen verzieren. Trocknen lassen.
Tipp Marzipanfüllung und Kekse eventuell mit etwas Zuckerguss zusammenkleben.

Mehr Rezepte