VG-Wort Pixel

Entenbrust mit Blini und Kürbiskraut

Entenbrust mit Blini und Kürbiskraut
Foto: Thomas Neckermann
Alle Jahre wieder stellt sich die "Was gibt's zu Weihnachten?"-Frage. Für die Vorspeise haben wir eine Antwort gefunden: Entenbrust mit Blini und Kürbiskraut.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde ohne Wartezeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Raffiniert

Pro Portion

Energie: 440 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 37 g

Zutaten

Für
8
Portionen

BLINI

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Hefe

TL TL Zucker

Gramm Gramm Mehl

Bio-Ei

Gramm Gramm Buchweizenmehl

Salz

EL EL Öl

KÜRBISKRAUT

Gramm Gramm Butternut Kübis

EL EL Kürbiskerne

EL EL Apfelessig

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zucker

EL EL Öl

EL EL Olivenöl

EL EL Kürbiskernöl

ENTE MIT MEERRETTICH-CREME

Gramm Gramm Crème fraîche

Gramm Gramm Meerrettich (gerieben, Glas)

Entenbrust (geräuchert, 350 g)

Bund Bund Schnittlauch

Gramm Gramm Blattsalat (z. B. Eichblatt und Radicchio)


Zubereitung

  1. FÜR DIE BLINI

  2. Milch lauwarm erwärmen, Hefe und Zucker darin auflösen. 60 g Mehl einrühren, den Vorteig 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Eier, restliches Mehl, Buchweizenmehl und 1 Prise Salz einrühren. Den Teig abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  3. FÜR DAS KRAUT

  4. Den Kürbis schälen und in sehr feine Streifen hobeln. In kochendem Salzwasser 30 Sekunden vorkochen, abgießen, mit eiskaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Auf einem Küchentuch ausbreiten und trocken tupfen.
  5. Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, bis sie aufpoppen. Abkühlen lassen und grob hacken. Apfelessig, 3–4 EL heißes Wasser, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Alle 3 Öle langsam dazugießen und zu einer Vinaigrette verrühren. Kürbis mit der Hälfte der Vinaigrette mischen.
  6. FÜR DIE ENTE MIT MEERRETTICH-CREME

  7. Crème fraîche und Meerrettich verrühren. Entenbrust in dünne Scheiben schneiden. Schnittlauch abspülen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Blattsalate putzen, abspülen, abtropfen lassen und in Stücke zupfen.
  8. 3 EL Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Den recht flüssigen Blini-Teig kurz durchrühren. Mit einem Teelöffel in 16 kleinen Portionen nebeneinander in die Pfanne geben (nach Größe der Pfanne eventuell in 2 Portionen braten) und auf einer Seite 1–2 Minuten braten. Dann wenden und 1–2 Minuten auf der zweiten Seite zu Ende braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  9. Blini, Salat, Kürbiskraut, Entenbrust und Meerrettich-Creme auf Tellern anrichten. Salat mit der restlichen Vinaigrette beträufeln. Schnittlauch und Kürbiskerne darüberstreuen, servieren.
Tipp Das Rezept ist die perfekte Vorspeise für ein Weihnachtsmenü mit Hirschrollbraten als Hauptgang und Mandelkuchen mit Mandarinenkompott zum Nachtisch.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2019 erschienen.


Weihnachtsrezepte


Mehr Rezepte