VG-Wort Pixel

Erdbeer-Baiser-Trifle

Erdbeer-Baiser-Trifle
Foto: Thomas Neckermann
Erdbeer-Baiser-Trifle: Neben den beiden bereits Genannten schichten im Dessert auch schokoladiger Kuchen, Vanille-Sahne und weiße Kuvertüre mit.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Raffiniert

Pro Portion

Energie: 450 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Gramm Gramm weiße Kuvertüre

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Zucker

Prise Prisen Salz

Bio-Eier

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Mandeln (gemahlen)

Gramm Gramm Erdbeeren

Milliliter Milliliter Likör ("Chambord"-Likör oder "Cassissée Crème de Cassis Likör", schwarzer Johannisbeerlikör, oder schwarzer Johannisbeersirup)

Vanilleschote

Gramm Gramm Schlagsahne

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Stück Stück Baisers (Tupfen, 50 g)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. 100 g Kuvertüre hacken, in einer Metallschüssel im warmen Wasserbad schmelzen. Butter, 100 g Zucker und Salz hell-cremig aufschlagen. Eier und flüssige Kuvertüre zufügen. Mehl und Mandeln mischen, unterrühren. Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Springform (Ø 18 cm) verstreichen. Auf dem Ofenrost im heißen Ofen auf mittlerer Schiene etwa 35 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  3. Erdbeeren abspülen, putzen, in Scheiben schneiden. Mit Likör und 50 g Zucker mischen. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Ausgekratzte Schote zu den Erdbeeren, das Vanillemark zur Sahne geben. Sahne, Vanillemark und Vanillezucker steif schlagen, kalt stellen.
  4. Kalten Kuchen würfeln. Baiser grob zerbrechen. Kuchenwürfel, Baiser, Erdbeeren ohne Sud und Sahne in Gläser schichten. Restliche Kuvertüre mit dem Sparschäler in Späne schneiden. Erdbeersud vom Marinieren übers Dessert träufeln und mit den Schokospänen bestreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 11/2019 erschienen.


Mehr Rezepte