Erdbeer-Charlotte mit Kokos-Limetten-Creme

Das Besondere an der Charlotte: Sie wird in der Kuchenform zubereitet, die ihr mit Biskuit-Teig auslegt und dann mit einer fruchtigen Creme aus Kokosmilch und frischen Erdbeeren füllt. Kalt stellen und kühl genießen!

Zutaten

Scheiben

Für den Biskuit

  • 4 Eier (Bio)
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 Gramm Mehl
  • 75 Gramm Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kokosraspeln
  • Zucker (zum Stürzen)
  • 200 Gramm Erdbeerkonfitüre

Für die Füllung

  • 2,5 Blätter Gelatine (weiß)
  • 150 Milliliter Kokosmilch (Dose)
  • 40 Gramm Zucker
  • 2 Eigelbe (Bio)
  • 650 Gramm Erdbeeren
  • 1 Limette
  • 150 Gramm Schlagsahne
  • 1.5 Gramm Erdbeerkonfitüre
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

Für den Biskuit:

  1. Eier, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers etwa 8 Minuten dickcremig aufschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, darübersieben und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  2. Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verstreichen. Die Kokosraspel darüberstreuen und den Biskuit im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in etwa 8-10 Minuten goldgelb backen.
  3. Gebackenen Biskuit aus dem Ofen nehmen und sofort auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier mit kaltem Wasser bestreichen und dann vorsichtig vom Teig abziehen. Backpapier auf dem Biskuit liegen lassen, damit der Teig nicht trocken wird. Biskuit etwas abkühlen lassen.
  4. Inzwischen die Erdbeerkonfitüre durch ein Sieb streichen. Die abgekühlte Biskuitplatte in 4 Streifen à etwa 8,5 cm x 30 cm Größe schneiden. 3 Streifen mit etwa drei Viertel der Konfitüre bestreichen.
  5. Diese 3 Teigstreifen aufeinanderlegen, den unbestrichenen Streifen als letzten und vierten Teigstreifen darauflegen. Gut andrücken. Biskuit senkrecht der Länge nach in 4 Streifen schneiden (siehe Tipp).
  6. Eine kalt ausgespülte Kastenform (30 cm Länge; 1,6 l Inhalt) mit Frischhaltefolie auslegen. Den Boden und die Seiten der Kastenform mit den Teigstreifen auslegen. Die Teigstreifen müssen dabei eventuell noch etwas passend zugeschnitten werden. Die restliche Konfitüre zum Kleben für die Biskuitstreifen nehmen. Die mit Biskuit ausgelegte Kastenform in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung:

  1. Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser etwa 10 Minuten einweichen. Kokosmilch und 1 EL Zucker in einem kleinen Topf langsam erhitzen und rühren, bis der Zucker geschmolzen ist.
  2. Eigelb und restlichen Zucker mit den Quirlen des Handrührers hell und cremig schlagen. Die heiße Kokosmilch langsam unter Rühren dazugießen. Ei-Kokos-Mischung wieder zurück in den Topf gießen. Mit einem Schneebesen kräftig rühren und die Mischung langsam erhitzen, bis die Creme dicklich wird, dabei aber nicht kochen lassen.
  3. Die Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der heißen Creme auflösen. Die Creme abkühlen lassen und dabei gelegentlich umrühren.
  4. Inzwischen die Erdbeeren abspülen, putzen und 100 g davon in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Limette heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Erdbeerpüree, Limettenschale und -saft in die Creme rühren.
  5. Sahne steif schlagen. Sobald die Creme anfängt, fest zu werden, die Sahne mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die fertige Creme dann in die mit Biskuit ausgekleidete Kastenform füllen. Charlotte abgedeckt für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.
  6. 250 g Erdbeeren und die Konfitüre zusammen zu einer Soße pürieren und beiseite stellen. Die restlichen Früchte je nach Größe eventuell halbieren.
  7. Die Charlotte auf eine längliche Platte stürzen, die Folie abziehen und die restlichen Erdbeeren darauf verteilen. Die Erdbeersoße dazu servieren.

Tipp!

Die gefüllten vier Biskuitschichten lassen sich gut schneiden, wenn sie einen Tag im Kühlschrank durchziehen oder kurz angefroren werden. Unbedingt ein scharfes Sägemesser nehmen!

Falls die Farbe der Creme nicht kräftig genug ist, 1 EL Rote-Bete-Saft oder etwas rote Lebensmittelfarbe unterrühren.

Die Charlotte lässt sich gut einfrieren. Zum Auftauen am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Statt Erdbeeren schmecken auch Himbeeren oder Aprikosen in der Charlotte.

Mehr Rezepte mit Erdbeeren

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Rezept-Newsletter

Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Erdbeer-Charlotte mit Kokos-Limetten-Creme
Erdbeer-Charlotte mit Kokos-Limetten-Creme

Das Besondere an der Charlotte: Sie wird in der Kuchenform zubereitet, die ihr mit Biskuit-Teig auslegt und dann mit einer fruchtigen Creme aus Kokosmilch und frischen Erdbeeren füllt. Kalt stellen und kühl genießen!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden