VG-Wort Pixel

Erdbeer-Ingwer-Tarte

Erdbeer-Ingwer-Tarte
Foto: Janne Peters
Dieser Erdbeerkuchen besticht durch einen knusprigen Tarte-Boden, kandierten Ingwer und eine ordentliche Portion frische Erdbeeren – mehr brauchen wir nicht zum Frühlingsglück.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 340 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Für den Teig:

Bio-Orange

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Zucker

TL TL Salz

Gramm Gramm Zucker

Ei

Gramm Gramm Butter (kalt)

Mehl ( zum Ausrollen)

Fett (für die Form)

Hülsenfrüchte (getrocknet, zum Vorbacken)

Für den Belag:

Vanilleschote

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Zucker

Blatt Blätter weiße Gelatine

Eigelbe

Gramm Gramm Schlagsahne

Gramm Gramm Ingwer (kandiert)

Gramm Gramm Erdbeeren

Zuckerguss (rot und weiß zum Verzieren)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Mehl, 60 g Zucker, Salz, Orangenschale, Ei und kleine Butterflöckchen in eine Rührschüssel geben. Zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 Stunde kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl etwa 3-4 mm dick zu einer runden Teigplatte (Ø 28 cm) ausrollen. Eine Tarteform (Ø 26 cm) fetten und den Teig hineinlegen. Teig am Rand hochdrücken und eventuell überstehende Teigreste abschneiden. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  4. Die Tarte mit Backpapier auslegen und randvoll mit Hülsenfrüchten füllen. Auf der untersten Schiene im Backofen etwa 20 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und den Teig mit 1-2 EL Zucker bestreuen. Im Backofen weitere 10 Minuten goldbraun fertig backen. Teigreste eventuell nochmals ausrollen und mit einem Erdbeer-Ausstecher Kekse daraus ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 8 Minuten im Ofen bei gleicher Temperatur backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Tarte vorsichtig aus der Form lösen und abkühlen lassen.
  5. Für den Belag:

  6. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote, Milch und 2 EL Zucker langsam erhitzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelb und restlichen Zucker mit den Quirlen des Handrührers hell und cremig schlagen. Mit einem Schneebesen langsam unter die Vanillemilch rühren und dabei erhitzen, bis die Creme dicklich ist (nicht kochen lassen). Creme in eine Schüssel füllen. Gelatine ausdrücken und in der heißen Creme auflösen. Kalt stellen und dabei gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet. Sahne steif schlagen. Sobald die Creme anfängt, fest zu werden, die Sahne mit einem Schneebesen unterheben. Sahnecreme auf den Tarteboden streichen und für etwa 1 Stunde kalt stellen.
  7. Ingwer fein hacken. Erdbeeren abspülen, putzen und in dicke Scheiben schneiden. Erdbeeren und Ingwer mischen und etwa 20 Minuten ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren Ingwer und Erdbeeren auf die Creme geben. Die Kekse eventuell mit rotem und weißem Zuckerguss verzieren und auf die Tarte legen.
Tipp Zum Verzieren der Erdbeerkekse eignet sich auch fertige bunte Zuckerschrift sehr gut (von Schwartau).

Sehr dekorativ: die Tarte mit Puderzucker bestäuben.

Erdbeerkuchen - die besten Rezepte

Mehr Rezepte