VG-Wort Pixel

Espresso-Kirschtorte

Kirschkuchen: Espresso-Kirschtorte
Foto: Thomas Neckermann
Schichten mit Genuss: Boden, Früchte, Creme, Löffelbiskuits, noch mal Creme – ein Traum von einer Kirschtorte!
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 380 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
16
Stück

Teig

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Blockschokolade

Bio-Eier

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Mehl

EL EL Kakaopulver (12 g)

TL TL Weinsteinbackpulver

Espresso-Mischung

Milliliter Milliliter Espresso (frisch gebrüht)

EL EL Mokkalikör (oder Kaffeesirup)

Belag

Gramm Gramm Süßkirschen (´entspricht etwa 500 g entsteinten Kirschen)

Gramm Gramm Kirschkonfitüre (möglichst ohne Stückchen)

Blatt Blätter weiße Gelatine

Gramm Gramm Schlagsahne

Gramm Gramm Vanillejoghurt

Gramm Gramm Mascarpone

Gramm Gramm Löffelbiskuits

Gramm Gramm Borkenschokolade

Deko

Gramm Gramm Süßkirschen (schön)

Süßkirschen (schön; mit Stängel)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Für den Teig Butter und zerbröckelte Blockschokolade in einer kleinen Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers mindestens 5 Minuten hell und cremig aufschlagen. Flüssige Butter-Schokoladen-Mischung unterrühren.
  3. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, über die Eicreme sieben und mit einem Schneebesen kurz unterrühren. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte quadratische Springform (etwa 23 cm Seitenlänge) geben und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 15-20 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Für die Espresso-Mischung den Espresso abkühlen lassen und mit dem Mokka-Likör mischen.
  5. Tortenboden aus der Form lösen und mit der weichen Oberseite nach unten auf eine Platte legen. Springformrand oder einen variablen eckigen Tortenrand um den Teig legen. Den Teigboden mit etwa 4-5 EL von der Espresso-Likör-Mischung beträufeln.
  6. Für den Belag Kirschen abspülen, putzen, entsteinen und mit der Konfitüre verrühren. Kirschmischung auf dem Teigboden verteilen. Die Gelatineblätter in kaltem Wasser etwa 5 Minuten einweichen. Die Sahne steif schlagen und kalt stellen.
  7. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze unter Rühren auflösen. 4-5 EL Joghurt unter die Gelatine rühren. Restlichen Joghurt und Mascarpone verrühren, dann die Gelatinemischung langsam unterrühren. Wenn alles glatt verrührt ist, die Sahne unterheben. Etwa ⅓ der Joghurtcreme auf die Kirschen streichen.
  8. Löffelbiskuits dicht an dicht auf die Creme legen und mit der restlichen Espresso-Mischung beträufeln. Restliche Creme auf den Biskuits wellig verstreichen und die Torte für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  9. Für die Deko Borkenschokolade grob zerbröckeln und über die Torte streuen. Kirschen abspülen, trocken tupfen und die Torte damit dekorieren. Zum Servieren in kleine quadratische Stücke schneiden.
Tipp Wir backen gern mit Weinstein-Backpulver, weil es kein Phosphat enthält und absolut geschmacksneutral ist.

Hier findet ihr weitere Blechkuchen-Rezepte und Rezepte für Obstkuchen


Mehr Rezepte