Espresso-Zabaglione mit Obstsalat

Zutaten

Portionen

Obstsalat

  • 1 Bio-Orange
  • 3 Grapefruits
  • 100 Vanilleschoten
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Mango (reif; 450 g)
  • 16 Physalis

Zabaglione

  • 2 TL Espresso Bohnen
  • 100 Gramm Zucker
  • 150 Milliliter Espresso (frisch gebrüht)
  • 7 Bio-Eigelbe (ganz frisch; Kl. M)
  • 50 Milliliter Marsala (ital. Süßwein aus Sizilien)
  • 3 EL Espressolikör (italienisch, oder Kaffeelikör)
  • 150 Gramm Mascarpone (light)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Obstsalat die Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale dünn abreiben. Orange und eine Grapefruit halbieren und insgesamt 200 ml Saft auspressen. Restliche Grapefruits so dick schälen, dass die weiße Haut vollständig mit entfernt wird. Grapefruitfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und den Saft dabei auffangen. Fruchtreste auspressen und den Saft dabei auffangen.
  2. Die Vanilleschote längs aufschneiden und mit einem spitzen Messer das Mark herauskratzen. Vanillemark, ausgepressten und aufgefangenen Fruchtsaft und den Zucker aufkochen. Die Stärke und 2-3 EL kaltes Wasser verrühren und in den kochenden Saft rühren. Die Mischung nochmals aufkochen, dann abkühlen lassen.
  3. Mango schälen und das Fruchtfleisch in mundgerechten Stücken vom Stein schneiden. Die vorbereiteten Früchte mischen und kalt stellen. Die Hülle der Physalis vorsichtig in Steifen aufreißen und nach hinten drücken.
  4. Für die Zabaglione die Espresso-Bohnen in einem Mörser zerstoßen. Zucker, gebrühten Espresso und Eigelb in einem großen, runden Schlagkessel oder einer Metallschüssel mit rundem Boden mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Schüssel in einen geeigneten Topf mit heißem, fast kochendem Wasser stellen. Die Mischung mit einem Schneebesen bei mittlerer Hitze kräftig schlagen, bis sie sehr dick und cremig ist. Dann die Schüssel in einen Topf mit kaltem Wasser stellen und schlagen, bis die Creme kalt ist.
  5. Zabaglione, Marsala, Kaffeelikör und Mascarpone glatt rühren. In Gläser füllen und mit Espresso-Bohnen bestreuen. Obstsalat und angedickten Saft mischen, 5 Minuten ziehen lassen. Anrichten, mit Physalis dekorieren, zusammen mit der Zabaglione servieren.

Tipp!

Beim Aufschlagen der Creme ist wichtig, dass mit dem Schneebesen möglichst überall am Schüsselrand gerührt wird. Haftet die Eicreme zu lange an einer Stelle, stockt sie und macht die Creme flockig.

Mehr Nachtisch-Rezepte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Super cremig, ganz klassisch mit Marsala ? und auch eine süße Bereicherung fürs Brunch-Buffet. Zum Rezept: Espresso-Zabaglione mit Obstsalat
Espresso-Zabaglione mit Obstsalat

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden