VG-Wort Pixel

Falafeln mit süß-saurem Gurkendip

Falafeln mit süß-saurem Gurkendip
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 75 kcal, Fett: 2 g

Zutaten

Für
30
Stück

Falafeln:

Gramm Gramm Kichererbsen (getrocknet)

Bund Bund Minze

EL EL Backpulver

Salz

Kreuzkümmel (Kumin)

Gramm Gramm Sambal Oelek (indonesische Gewürzpaste)

Dip:

rote Zwiebel

Salatgurke

Milliliter Milliliter Weißweinessig

EL EL Zucker

Milliliter Milliliter Cayennepfeffer

Salz

Milliliter Milliliter Öl (zum Ausbacken)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Falafeln:

  2. Kichererbsen in 2 l kaltem Wasser über Nacht einweichen. In ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Die Kichererbsen mit dem Stabmixer oder im Mixer fein pürieren (eventuell einige Löffel kaltes Wasser zugeben).
  3. Kräuter abspülen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken. Gehackte Kräuter (1 EL für den Dip beiseite stellen) und Backpulver unter das Kichererbsenpüree kneten. Mit Salz, Kreuzkümmel und Sambal oelek kräftig würzen. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen 30 walnussgroße Bällchen formen.
  4. Für den Dip:

  5. Zwiebel abziehen. Gurke schälen, der Länge nach halbieren und entkernen. Zwiebel und Gurke in feine Würfel schneiden. Essig und Zucker aufkochen. Zwiebel und Gurke zugeben. Den Dip mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Das Öl in einem hohen Topf erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn an einem eingetauchten Holzspieß kleine Blasen aufsteigen.
  6. Kichererbsenbällchen portionsweise in das heiße Öl geben und in etwa 8 Minuten ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Restliche Kräuter unter den Dip rühren und zu den Falafeln servieren.
Tipp Kichererbsen sind Hülsenfrüchte, die im Mittelmeerraum, in Lateinamerika und Asien wachsen. Es gibt sie gekocht in Dosen, getrocknet oder als Mehl. Kichererbsen sind gesund: Sie enthalten viel Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer und die Vitamine K, E und B. Wer hat, der hat: Hier könnte endlich mal wieder die Fritteuse zum Einsatz kommen! Im Reformhaus gibt es Fertigmischungen für Falafeln. Die müssen nur 10 Minuten quellen.