Fatayer mit Spinat und Ziegenkäse

Zutaten

Stück

Hefeteig

  • 300 Gramm Mehl (Type 550)
  • 1 Päckchen Trockenhefe (9 g)
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Mehl (zum Bearbeiten)

Füllung

  • 40 Gramm Pinienkerne
  • 0,5 Bund Lauchzwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 450 Gramm Spinat
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Limettensaft
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL Sumach (Gewürzmischung; türkischer Lebensmittelhandel)
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 Packung Ziegenkäse (Rollen; 200 g)
  • 1 Bio-Eigelb
  • Zitronenschalen (abgerieben)

59 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig Mehl, Hefe, Zucker, 1 TL Salz und 180 ml lauwarmes Wasser zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.
  2. Für die Füllung Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und hacken. Lauchzwiebeln putzen und abspülen, Knoblauch schälen. Beides würfeln. Den Spinat verlesen, abspülen, trocken schleudern und grob hacken.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Lauchzwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Den Limettensaft dazugießen und vollständig einkochen lassen. Den Spinat in die Pfanne geben und unter Wenden etwa 3 Minuten mitbraten lassen.Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pinienkerne und Sumach unterheben.
  4. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  5. Den Hefeteig nochmals kurz mit den Händen durchkneten und in 12 gleich große Portionsstücke teilen. Jede Teigportion auf wenig Mehl zu einem ovalen Fladen (Ø 10–12 cm) ausrollen. Etwa 1 gehäuften EL von der Spinatfüllung auf jeden Fladen geben, so dass rundherum noch ein freier Teigrand bleibt.
  6. Den Ziegenkäse in 12 Scheiben schneiden und auf den Spinat legen. Eigelb und 2 EL Wasser verquirlen und die freien Teigränder damit einstreichen. Teigränder an den Enden etwas zusammendrehen, so dass ein „Schiffchen“ entsteht.
  7. Die „Teigschiffchen“ auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Mit dem übrigen Eigelb bestreichen und nacheinander im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Teigtaschen gut gebräunt sind. Eventuell noch etwas Sumach darüberstreuen und heiß oder kalt servieren.

Warenkunde

Der rote Sumach wird besonders in der Türkei häufig verwendet. Hergestellt aus den getrockneten, fein zermahlenen Früchten der Sumachpflanze und gemischt mit Salz, gibt er Gerichten eine fruchtige, fein herbe und leicht säuerliche Note.

Wir haben noch mehr orientalische Rezepte und kreative Ideen für Fingerfood für eure nächste Party.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Rezept-Newsletter

Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Fatayer mit Spinat und Ziegenkäse
Fatayer mit Spinat und Ziegenkäse

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden