Feigensenf-Pannacotta mit Salat

Wir machen aus dem Dessertklassiker eine raffinierte Vorspeise – deren Cremigkeit schön zu Garnele und der knackigen Kombi aus Kresse, Radieschen, Gurke und Paprika passt.

Zutaten

Portionen

Pannacotta

  • 5 Blätter weiße Gelatine
  • 250 Gramm Schlagsahne
  • 250 Gramm Buttermilch
  • 4 TL Feigensenf
  • Salz
  • Pfeffer

Dressing

  • 1 TL Feigensenf
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 TL Rhabarbersirup (ersatzweise Holunderblütensirup)
  • 3 EL Rapsöl

Salat

  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Bund Radieschen (klein)
  • 1 Mini Salatgurke
  • 10 Stängel Brunnenkresse (klein)
  • 1 Beet Kresse (grüne Shiso-Kresse)
  • 8 Riesengarnelenschwänze (á 30 g; am besten Bio)
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

17 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für die Pannacotta

  1. Gelatine in reichlich kaltem Wasser mindestens 5–10 Minuten einweichen.
  2. Sahne, Buttermilch und Feigensenf verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei kleiner Hitze auflösen. Etwas Buttermilch-Sahne­-Mischung in die flüssige Gelatine rühren, diese Mischung dann unter die restliche Buttermilchmischung rühren. Sofort in 8 weite Portionsgläser füllen und abgedeckt für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen.

Für das Dressing

  1. Feigensenf, Essig und Sirup gut verrühren. Öl in feinem Strahl dazugießen und dabei kräftig mit einem Schneebesen unterschlagen. 2–3 EL Wasser unterrühren und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat

  1. Paprika vierteln, putzen, abspülen und das Fruchtfleisch in kurze dünne Scheibchen schneiden. Radieschen putzen, abspülen und in Achtel schneiden. Gurke in Scheiben schneiden. Brunnenkresse verlesen, abspülen, trocken schütteln und die Enden der Stiele abschneiden. Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden. Kurz vorm Servieren die Gemüse und beide Kressesorten locker mit dem Dressing mischen und auf die Gläser verteilen.
  2. Die Garnelen bis auf das letzte Schwanzstück aus der Schale lösen, am Rücken entlang einschneiden und den dunklen Darmfaden entfernen. Garnelen abspülen und gut trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin 2–3 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, auf dem Salat in den Gläsern anrichten und sofort servieren.

Tipp!

Statt mit Garnelen können die Panna cotta auch mit Räucher- oder Stremellachs serviert werden.

Dazu passt Baguette oder Ciabatta-Brot.

Ihr seid auf der Suche nach weiteren Entrees? Hier findet ihr noch mehr köstliche Vorspeisen-Rezepte und hier haben wir weitere Rezeptideen mit Garnelen für euch.

Dieses Rezept ist in Heft 10/2017 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

feigensenf-pannacotta-mit-salat
Feigensenf-Pannacotta mit Salat

Wir machen aus dem Dessertklassiker eine raffinierte Vorspeise – deren Cremigkeit schön zu Garnele und der knackigen Kombi aus Kresse, Radieschen, Gurke und Paprika passt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden