VG-Wort Pixel

Fenchelbrot

Fenchelbrot
Foto: Celia Blum
Das Fenchelbrot ist in Kombination mit unserem Wildschwein-Rillette die ideale Vorspeise für das Fest!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 25 Minuten + min. 5 Stunden Sultaninen ziehen lassen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 140 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
15
Scheiben
100

Gramm Gramm Sultaninen

5

Gramm Gramm Hefe (frisch)

75

Gramm Gramm Sauerteig (Natur, flüssig)

150

Gramm Gramm Weizenmehl (Type 1050)

300

Gramm Gramm Roggenmehl (Type 1150)

8

Gramm Gramm Salz

25

Gramm Gramm Zucker

10

Gramm Gramm Fenchelsamen (gemahlen)

(Mehl zum Bearbeiten)

(Außerdem: runder Gärkorb (20 cm Ø, 10 cm hoch))

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Sultaninen und 50 ml Wasser verrühren. Für mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, ziehen lassen.
  2. Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Hefewasser, Sauerteig, Weizen- und Roggenmehl, Salz, Zucker und Fenchelsaat in der Rührschüssel der Küchenmaschine mit dem Knethaken in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Sultaninen zugeben und 1 weitere Minute kneten. Den Teig abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.
  3. Teig auf wenig Mehl mit den Händen zu einem Laib formen. Gärkorb mit Mehl ausstäuben, Teig hineinlegen. Mit einem Küchentuch abdecken, 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 250 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.
  5. Brotlaib auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen. Etwa eine halbe Tasse Wasser auf den Boden in den vorgeheizten Backofen gießen und das Brot auf die 2. Schiene von unten schieben. Temperatur nach 20 Minuten auf 180 Grad reduzieren und weitere 40 Minuten backen. Fenchelbrot herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2021 erschienen.